11.02.2012 SCVM 1.A vs TSV Glinde 1.A 4:5 (0:2)

TSV: Alex D. (46. Sascha) - Chrischi A., Chrischi W. (Nico), Sergej (71. Alex D.), Oskar (Tobias 65.) - Ibo, Tobias (46. Nils), Philipp (88. Nicas), Nicas (68. Malte) - Hannes (68. Chrischi W.), Malte (46. Alex R.)

SR: SV Curslack Neuengamme - Starker Referee ohne Probleme!

Tore:

0:1 (3.) Philipp (Hannes/Malte)

0:2 (25.) Ibo

1:2 (49.) SCVM

2:2 (53.) SCVM

2:3 (54.) Philipp

3:3 (56.) SCVM

3:4 (62.) Nils

3:;5 (64.) Nicas (Albus)

4:5 (83.) SCVM 

Klasse Testkick auf dem Zollenspieker, phasenweise Hochgeschwindigkeitsfussball zweier (an diesem Tag) richtig guter Bezirksligatruppen! So macht Fußball Spass! Vorab erst einmal Danke an Dana, die das 2. Familienauto organisierte, damit wir alle Spieler (15 an der Zahl) mitnehmen konnten, es fehlten neben Tobias Stelling auch Finn, Janek, Martin, Marvin und Tim. Der Kunstrasen war schneefrei und gut zu bespielen, klar war es teilweise rutschig, aber das lag wohl eher am Schuhwerk Einzelner, übrigens ein Top Schiedsrichter war auch zugegen - es war angerichtet für unser 2. Testspiel in 2012....

Gleich von Beginn an Power und Tempo im Spiel, der Glinder Führungstreffer durch Philipp schön heraus gespielt von Malte und Hannes, danach SCVM Pressing vom Feinsten, nur hatte Alex oder "Gevatter Chancentod" etwas gegen den Ausgleichstreffer. 2 gute Freistoßpositionen (10./19) verfehlten nur knapp das Glinder Gehäuse, 2 weitere gut erausgespielte SCVM-Torchancen, die im Übrigen seit langem alles an Bord hatte (19 Spieler - es fehlten nur 2!), wurden vorbeigeschossen (6.) bzw. Alex hielt im 1 gegen 1 (12.). Der Ausgleich lag in der Luft, dabei war Glinde kein deut schlechter, kombinierte gefällig, wir hatten halt phasenweise Probleme mit dem guten Pressing des SCVM.  Die beste Antwort kam von Ibo, wenn diu nicht weist wohin mit der Kugel, hau sie einfach rein, sein 25m Strahl prallte von der Latte gegen den Rücken des Torwarts ins Tor (25.) Ja, ja, so ist Fussi. Den Gnadenstoß hatte Tobi auf dem Fuß, jedoch wollte er freistehend (8m vor dem Tor) quer legen, statt den Ball eifach einzuschieben. Jetzt wieder der SCVM, alleinstehend schiebt der Stürmer an Alex und auch knapp am Tor vorbei (40.). Die Schlusschancen vor der Halbzeit hatten wir Glinder wieder, Oskar  (45.+1) und Ibo (45.+2) per Kopf verfehlten noch einmal freistehend - Ende einer tollen 1. Halbzeit, welches auch gerechterweise 2:2 oder gar 3:2 für SCVM stehen können....

Halbzeittee, durchgewechselt auf beiden Seiten und weiter ging die wilde Fahrt. Speziell Vier-Marschlandes "Slottmaschine" hatte wohl die Faxen dicke, sein Dreierpack (49./53./56.) innerhalb von 7 Minuten spricht nicht gerade von ordentlicher Glinder Abwehrarbeit. War dem 1:2 noch ein klares Foul vorausgegangen, war das 2:2 ein schöner Fernschuss aus 16 Metern, das 3:3 war in klassischer Abstaubermanier. Zwischendurch markierte Philipp per 16m Schuss die Glinder 2:3 Führung. Nun gut, es ging weiter rauf und runter, der "Glinder 2012" knippst einfach und ist effektiver. Nils sein Tor in der 62. kann man eigentlich gar nicht beschreiben, würde aber mit Sicherheit in der Kategorie Tor des Jahres auf dem Zettel. Nach einer Ecke zirkelte Nils die Kugel aus ca 18 Metern halbrechter Position die Kugel in den linken Winkel - sorry, unglaubliches Tor und einfach schwer zu beschreiben. Nur 2 Minuten später landet ein langer Ball von Chrischi bei Nicas, der alleinstehend vor dem Keeper einschiebt. Crazy Spiel, es ging weiter rauf und runter, Chancen auf beiden Seiten, ein weiteres Fernschusstor des SCVM sollte der "Tor"-Schlusspunkt sein. Insgesamt ein tolles Spiel, welches keinen Sieger verdiente, alle Anwesenden  waren sich einig, hier präsentierten sich 2 Mannschaften auf Augenhöhe, die auch in ihren Staffeln ein gehöriges Wort mitreden werden. Danke noch einmal an Thomas Niese und Team für ein Klasse Testspiel und der Schlusssatz kommt von Coach Stef: Hier am Spieker werden nicht viele gewinnen und solch ein starke Truppe hatten wir in der Herbststaffel nicht....

19.01.2012 Stapelfeld 1. H vs TSV Glinde 1. A 0:2 (0:2)

TSV: Alex – Chrischi A., Sergej, Malte – Alex R., Tobias K., Ibo, Nils, Philipp – Hannes (55. Janek), Finn

 

Testauftakt unsere A-Jugend, gewohntes Terrain, SCH*** Wetter und mit Verlaub: Bei einem 21er (bzw. 20er – Koch Stelling….) Kader 12 gesunde, anwesende Spieler ist etwas dünn. Klar, Krankheit, Klassenreise, Arbeit, lange fest stehende Termine – alles im normalen Bereich, jedoch immer wieder faszinierend. Unser erstes Aufeinandertreffen mit der 1. Herren von Stapelfeld war von den Spielanteilen und vom Chancenverhältnis eindeutig, bei Glinde alle an Bord und Stapelfeld völlig orientierungslos, das 3:3 im „Hinspiel“ war ein Witz. Heute, fast 3 Monate später, präsentierte sich die 1. Herren von Stapelfeld stark, sie hatten eine solide Grundordnung, selten wurden lange Bälle gespielt, nicht wieder zu erkennen, lediglich der finale Pass in die Spitze mit einem erfolgreichem Abschluss fehlte. Unsere Jungs standen taktisch gut, waren aber mehr in der reagierenden Rolle, was ja eigentlich nicht unser Spiel ist, aber Stapelfeld war einfach besser – Glinde mit Kampf und einer 100 % Trefferquote. Finn versenkte einen genialen Philipp Steilpass in die unter, rechte Torecke zum 0:1 (10.) und Nils markierte nach einem überragenden Solo von Ibo das 0:2 (14.) aus spitzen Winkel. 2 Torchancen = 2 Tore, das hatten wir noch nie! Stapelfeld diktierte und verballerte 3 gute Gelegenheiten, einen Fernschuss, der noch abgefälscht wurde hielt Alex sensationell. HZ, schmeichelhaftes Ergebnis. Die 2. Halbzeit ging noch 15 Minuten in eine Richtung, Stapelfeld versiebte 2 ganz dicke Torchancen (51. + 55.) zum Anschlusstreffer, konntenoch 1-2 weitere ordentliche Torchancen sein Eigen nennen, aber im Abschluss hatten sie kein Fortune. Ibo hatte noch eine Großchance, das war es aber auch. Taktisch und kämpferisch kein Vorwurf, spielerisch sind da noch einige Verbesserungen von nöten, will man in der Aufstiegsrunde halbwegs mithalten, Stapelfeld zeigte sich stark verbessert, die Handschrift des neuen Trainers?

07.11.2011 TSV Glinde 1.A vs Oststeinbek 1.A 1:2 (1:0)

Verdiente Niederlage für Glinde! Das Tor erzielte Chrischi Albus, kein Glinder Spieler nur annähernd in Normalform, Spötter berichten von Glinder Chorknaben-Mentalität! Die willige Mannschaft (OSV) hatte richtig Bock und siegt insgesamt völlig verdient!

25.10.2011 VSG Stapelfeld 1. Herren vs TSV Glinde 3:3 (2:0)

TSV Glinde: Sascha (46. Alex D.) - Chrischi A. (50. Marvin), Chrischi W.(38. Martin), Sergej (80. Hannes), Oskar, - Ibo, Hannes (38. Nils), Tobias K. (72. Philipp), Philipp (38. Alex R.) - Nicas (46. Janek), Finn (65. Tim)

SR:

Tore:

1:0 (27.) VSG

2:0 (32.) Eigentor Sascha

3:0 (47.) VSG

3:1 (52.) Eigentor VSG Keeper (Janek )

3:2 (70.) Philipp (Martin/Ibo)

3:3 (81.) Nils (Marvin)

 

So spielt eine völlig verunsicherte 1. Herren - so spielt eine junge A-Jugend!!!

 

Crazy Kick, der gewollte Aufgalopp für unsere Youngster, Danke an Stapelfeld Trainer Olli Engler für diesen Testkick! Man darf nicht vergessen, eine 1. Herren kann in solch einem Spiel nicht gewinnen, es sei denn, man gewinnt hoch. Zur Ausgangslage: Stapelfeld zeigte sich am Sonntag gegen unsere 1. Herren sehr präsent, kämpferisch stark und hatte Glindes 1. Herren (wobei, eigentlich eine geschlüpfte A-Jugend...) am Rande der Niederlage. Die Ansage, das ist kein Fallobst und sie werden versuchen, euch zu überrennen, haben ALLE Glinder Spieler überhört, anders ist es nicht zu erklären, dass Glinde von Beginn an gepresst hat, als gäbe es kein Morgen. Sah gut aus. Finn  und Ibo verfehlten aus aussichtsreichen Positionen, die VSG kam gar nicht zum Zuge. Erst in Minute 22. der 1. Torschuss aus 18 Metern weit vorbei. Bis Dato klare Spielbeherrschung bei Glinde, doch aus welchem Grund auch immer erhöhten sie jetzt die Schlagzahlen und unsere Jungs waren hypernervös. 20 Minuten klare Ball und Gegnerbeherrschung seitens Stapelfeld. Das Tor zum 1:0 fällt mit der EINZIGEN selbst herausgespielten Torchance im ganzen Spiel. Der Witz am Führungstreffer: Nicas läuft alleine auf dem Libero zu, Tobi, der heute für seine Verhältnisse auf der rechten Seite ein sensationelles Spiel ablieferte, lief gut mit, nur verpasste Nicas den entscheidenden Pass und verstolperte. Den anschließend langen Ball verwertete der VSG Stürmer gnadenlos (27.). So ist Fussi, du musst das 0:1 machen und fängst aber das Tor.  Weiter Stapelfeld, aber ohne Torchancen, da muss schon ein Einwurf her, Sascha will unbedrängt aufnehmen, warum der Ball im Tor war weiß ich bis heute nicht - was für ein Bock (32.) Vorbei mit der Stapelfelder Herrlichkeit, unsere Jungs fanden wieder zu ihrem Spiel, gehöriger Druck auf den Ball, nur wir machen einfach zu wenig Tore. Nils mit einer 1/2 Chance (40.) und Finn alleinstehend vor dem Torwart (43.) verfehlen knapp! HZ, 2:0 für Stapelfeld, und keiner weiß warum - ist das der Unterschied zum Herrenfussi? Die Halbzeitansage, ruhig weiter zu spielen, Ballsicherheit in der Abwehrreihe hatte die Konsequenz, dass der angeschlagene Chrischi als letzter Mann im eigenen 16er  quer spielte auf Martin, der aber gedeckt war, dieser verstolperte in einer Drucksituation und der Stürmer brauchte aus 10 Metern nur einschieben....Wieder so ein Bock. Egal, Lehrgeld, Hauptsache es wird nicht zu deutlich...! Was folgte, waren die BESTEN 40 Minuten dieser Mannschaft!  Power, Spielfreude und über 30 % Chancenverwertung (was für uns eine sehr hohe Quote bedeutet!), Geil! Finn machte den Anfang, wurde im letzten Moment 6 Meter vor dem Tor geblockt. Ein Rückpass des VSG Libero´s in einer Drucksituation drehte das Spiel, der VSG Tw ließ den Ball einfach unter dem Schlappen durchrollen = 3:1 (56.). Nur eine Minute Später klatschte zwar ein Fernschuss an unsere Kreuzlatte, aber das Spiel machte nur noch Glinde. Alex lief alleine auf den Keeper zu und schiebt kläglich rechts vorbei (62.), eine tolle Kombination  endete bei Tobi, ca. 14 Meter vor dem Tor, den anschließenden Schuss kratzte der Keeper sensationell aus dem Winkel (64.). Weitere 2 Minuten später marschierte Martin von der Mittellinie auf den Keeper zu und überlupfte Tw und Tor....(66.) Unfassbar kläglich! Selbst VSG Trainer Engler wurde unruhiger. In der 70. der völlig verdiente Anschlusstreffer durch Philipp. Martin nahm einen Traumpass von Ibo auf, setzte sich gegen 2 Stapelfelder durch und legte quer, kein Problem für Philipp, nur noch 3:2! Weiter Glinde, Die halben Chancen, die man auch machen kann, lasse ich mal weg, Enfant Terrible Nils köpfte eine Marvin Flanke schön zum Ausgleich. Unglaublich, und weiter ging es, Philipp schickt Martin auf die Reise, wieder lief Martin alleine auf den Keeper zu und scheitert am glänzend reagierdenden VSG Keeper (84.) - Puuuuh, der verdiente Todesstoß blieb aus. Ecke Glinde, Kopfball freistehend aus 8 Metern von Ibo, weit vorbei. Mann, mann, mann....

Insgesamt ein tolles Spiel unserer Mannschaft, die ca. 20 minütige Schwächephase schieben wir mal in die Kategorie "zu Grün",  den fairen Stapelfeldern wünsche ich viel Glück im Abstiegskampf, aber für die Kreisliga reicht die heutige Leistung nicht aust, solch ein Spiel muss man gewinnen, egal wieviel gewechselt wurde!

23.10.2011 BU 2. A vs TSV Glinde 1:2 (0:1)

TSV: Sascha - Martin (22. Janek), Chrischi, Sergej (70. Nils), Alex (22. Tobi S.) - Finn (70. Nicas), Philipp (22. Tobi K.), Nils (46. Alex), Ibo (70. Hannes) - Nicas (46. Philipp), Hannes (46. Martin)

SR: VFL 93 - entspannter Leiter der Partie!

Tore:

0:1 37. Hannes (Stelling- Nicas)

1:1 73. Recbar, BU

1:2 90. Martin (Philipp)

 

Ein ganz wichtiger Test, es wurde viel gewechselt und getestet, dass da dann die Grundordnung manchmal aus den Fugen gerät, ist wohl für jeden nachvollziehbar. BU 2.A, welche in der Parallelstaffel noch verlustpunktfrei hinter Germania Schnelsen den 2. Platz belegt, begann eher abwartend, konnte aber die 1. Torchance verbuchen (6.), danach Glinde mit 2 Top Tor-Chancen für Philipp (11.)  und Ibo (12.), beide "Geschosse" hielt Bu´s Keeper sensationell! Dann wieder BU per Freistoß, knapp vorbei. Nicas alleinstehend überweg (22.), Nils sein Schuss wurde geblockt (25.), BU verballert 2 Hundertprozentige (28. + 30.), nachdem Finn alleinstehend vergab (36.) machte es Hannes besser, nachdem er eine schöne Vorarbeit von Tobi Stelling und Nicas eiskalt zum 1:0 verwertete. Insgesamt ein leichtes Chancenplus in Halbzeit 1 für Glinde, jedoch war das Spiel relativ ausgeglichen. Halbzeit 2 war geprägt durch sehr viele Fehlpässe auf beiden Seiten, zahlreiche Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, BU glich verdient aus und musste sich in der Schlussminute geschlagen geben, als Martin einen Philipp-Pass aus 16 Metern trocken verwertete. Man merkte unserer Mannschaft deutlich die geringe Trainingsbeteiligung an und das Kapitän Oskar an allen Ecken und Enden fehlte. Positiv war auch der Einsatz von Tobias Stelling, der bedingt durch seine Ausbildung völlig untrainiert eine ordentliche Partie ablieferte und das Ibo´s Knie gehalten hat, damit haben wir wieder eine Stütze der Mannschaft zurückgewonnen.

09.09.2011 TSV Glinde vs JFV HH-Oststeinbek 0:6 (0:1)

Vom Hörensagen war Halbzeit 1 ordentlich und ausgeglichen, Halbzeit 2 nur noch der JFV mit JoJO gegen unsere Eleven ?

10.08.2011 TuS Aumühle vs TSV Glinde 3:11 (3:3)

Unser "Iceman" Simon hatte gut lachen - speziell 2. Hz gefiel ihm sehr
Unser "Iceman" Simon hatte gut lachen - speziell 2. Hz gefiel ihm sehr

Was für ein Testspiel….!?!?!?!

 

TSV: Sascha – Tim, Oskar (70. Tobias K.), Sergej (57. Hannes), Chrischi A. – Alex R., Nils, Tobias K. (37. Martin), Philipp – Hannes (46. Chrischi W.), Nicas (78. Alex D.)

Geschlossene, starke Mannschaftsleistung in Halbzeit 2...Nicas und Nils ragten noch heraus....

                                                                                                                                       

SR : Marco Luther (FC Voran Ohe) – guter Leiter der Partie, an ihm lag es nicht,m das die Klatsche so hoch ausfiel, auch wenn ein Aumühler Elternteil (nää, Manu´s Papa…J) sich über diverse Abseitsentscheidungen mokierte…(wobei das 3:5 war tatsächlich Abseits, evtl. auch das 3:3 – nur, wann ist Abseits, genau, wenn der Schiedsrichter pfeift)

 

1:0  (5.) TuS

1:1  (9.) Chrischi A. (Tobias)

2:1  (15.) TuS

3:1   (33.) TuS

3:2   (38.) Nicas (?)

3:3   (43.) Nils (Alex/Nicas)

3:4   (51.) Philipp (Nicas)

3:5   (52.) Nicas (Nils/Philipp)

3:6   (55.) Martin (Nicas)

3:7   (60.) Nicas (Philipp)

3:8   (71.) Tobias (Nicas)

3:9   (77.) Nicas (Chrischi W. – Klasse Querpass !)

3:10 (80.) Hannes (Alex R./Tobias)

3:11 (86.) Martin (Philipp)

 

Was schreibt man eigentlich nach solch einem Ergebnis? Oskar, Nicas und Hannes meldeten sich „spielfähig“, somit fehlten „nur“ die 5 angesagten Protagonisten (Tobias S., Ibo, Marvin, Janek und Finn), Sascha war heute als Keeper dran, mit Chrischi W. und Martin hatten wir zumindestens 2 (mit Keeper Alex der noch ein paar Minuten im Feld ran durfte…) „Ersatzspieler“, eine zufrieden stellende Anzahl an Spielern in der Woche, bedenkt man die Anstoßzeit (18 Uhr). Fabi Ziethmann´s Schiedsrichter hatte kurzfristig abgesagt, zum Glück sprang Ohe´s Obmann, Marco Luther, kurzfristig ein: Dickes Dankeschön, bei diesem Wetter bekommst du heutzutage niemanden freiwillig auf einem Sportplatz. Aumühle ohne Headcoach (War aufgrund seiner schweren Muskelverletzung in der Röhre…), was sich lediglich in Halbzeit 2 bemerkbar machte, da aber sehr extrem. Waren wir es noch, die beim Germania Turnier fast direkt von einer Feier zu einem Turnier fuhren, waren es diesmal „scheinbar“ die Aumühler, welche den Abschied von Abwehrchef „Broder“ etwas exzessiv in einem nicht näher genannten Zappelschuppen in Trittau feierten? Egal, Spiele dieser beiden Mannschaften sind/waren und werden (eigentlich) immer auf Augenhöhe sein, der schnelle Untergrund, Kunstrasen ist das ja nicht mehr…, tat sein übriges. In Halbzeit 1 war das Spiel absolut ausgeglichen, es ging hin und her und auch die Fehlpassquote war auf beiden Seiten dermaßen hoch, das schon alleine die Großchancenfolge Bände spricht: Nicas schon in Minute 2 alleine durch: Scheitert am Keeper – 5. Aumühle presst über rechts, der Ball rutscht Tim (der heute wieder sehr gut spielte!) unter dem Schlappen und Aumühles Simon sagt per tollen Lupfer aus 14 Metern Danke = 1:0, klasse Tor – 9. Hannes durch, spitzer Winkel mit links: Knapp vorbei, leicht abgefälscht - die anschließende Ecke köpft Chrischi Albus ins Netz = 1:1, den kann man halten, trotzdem guter Kopfball – Nur eine Minute später Tobias alleine vor dem Keeper, Lupfer und drüber (11.) – 13. TuS Aumühle vergibt aus spitzen Winkel eine sehr gute Gelegenheit, dann legt sich Aumühle´s Top Goalgetter Simon einen Freistoß zurecht, zentral 20 Meter vor dem Tor,…..und prügelt die Kugel per Aufsetzer ins Tor, Sascha hatte diese Ball komplett unterschätzt, zumal der Ball in Richtung Torwartecke flog…(15.). In der 17. wieder Glinde, mehrere Aumühler werfen sich in die Schussbahn von Philipp, Hannes und dem Nachschuss von Nils – gut geblockt von der TuS Abwehr, dann tauchte wieder Aumühle´s Simon allein stehend im Fünfer auf, vergibt kläglich die 100 % Chance (27.), jetzt wieder Glinde, Nils scheiterte 2x knapp (28. allein stehend und 30. per Kopf freistehend nach Ecke/ guter Reflex vom Aumühle Keeper) – 32. Tobi alleine durch und schiebt die Kugel knapp vorbei – jetzt wieder Aumühle, 33. Aumühle´s Manu (Ex-Jung-Elster) durch, gaaanz spitzer Winkel, Schuss in die kurze Ecke und Sascha sieht gaaanz alt aus = 3:1 ! Dann wieder TuS, Hannes will mal einen Seitenwechsel ca. 20m vor dem eigenen Tor versuchen , genau in den Lauf eines Aumühler´s der knapp das 4:1 verpasste (37.) – das wurde von Glinde bestraft, Nicas alleine durch: 3:2 (38.) …und eine schöne Kombination durch Alex und Nicas verwertete Nils zum Ausgleich (43.) Halbzeit, und wenn man so die 45 Minuten Revue passieren lässt, hätte es zur Halbzeit locker 6:6 stehen können, was nicht gerade von souveräner Abwehrarbeit spricht? Halbzeit 2 dann der komplette Aumühler Einbruch und eine gnadenlose Glinder Chancenverwertung, so etwas habe ich von beiden Mannschaften noch nie gesehen. 2. Halbzeit: Während TuS Aumühle noch einmal in aussichtsreicher Position vergab (47.) zerlegte Glinde jetzt die Aumühler in alle Einzelteile, ein Angriff schöner als der Andere mit einer gnadenlosen Trefferquote von nahezu 100 %. Während Nicas zuerst das 3:4 von Philipp vorbereitete netzte Nicas bis zum 3:9 drei (52./60./77.) mal selber und war auch an den anderen beiden Toren (55. Martin/ 71. Tobias) beteiligt – danach durfte er raus mit Applaus. Das 3:10 war noch ein Tor der Marke STARK, die machst du nur, wenn du alles klappt, Alex R. rechts durch, scharf nach innen auf Tobias der die Kugel durch lässt und Hannes kann am 2. Pfosten einschieben – die Aumühler Gegenwehr war schon lange gebrochen. Martin stellte noch mit seinem 2. Treffer den Endstand her.

Fazit: Selten solch ein Spiel gesehen, auch wenn 2-3 Tore aus abseitsverdächtiger Position gefallen sind, darf sich eine ambitionierte A-Jugend nicht so abschießen lassen, in Halbzeit 2 hatte Aumühle lediglich 2-3 gute Gelegenheiten, ansonsten liefen Fabi´s Jungs nur Ball und Gegner hinterher, die ihre Chancen in Halbzeit 2 gnadenlos ausnutzten. Mit dem Ergebnis kann ich wenig anfangen, bin aber froh, das am Wochenende spielfrei ist, denn es ist schwerer, eine Mannschaft nach solch einem Ergebnis wieder runter zu holen, als an die Ehre zu packen. Glinde zeigte in Hz 2 eine außerordentlich kompakte Mannschaftsleistung, dafür zolle ich meinen Respekt, speziell die Defensivleistung war in der 2. Hälfte stark, tja und insgesamt 11 Tore sprechen auch für sich….Abschließend zu unseren „Arbeitern“: Was auffällt ist, dass die Lehrlinge (Arbeitsbeginn seit dem 01.08.2011) unglaubliche Kraft- und Rhytmusprobleme haben, hier ist ein deutlicher Tempounterschied (Janek –Ohe/ Tobias beide Spiele/Sascha-TuS) zu erkennen: Chillen ist halt nicht mehr, da Bedarf es ein bisschen Geduld!

P.S.: Bilder von gelangweilten Ossi´s und Sergej´s ?

08.08.2011 TSV Glinde vs FC Voran Ohe (A-LL) 1:1 (1:0)

TSV: Alex - Philipp, Tim, Sergej (Nils 75.), Chrischi A. - Oskar (9. Alex R.),  Nils (55. Hannes - Nicas 85.), Janek (46. Martin), Tobias K. (46. Ibo), - Finn, Nicas (Tobias K. 72.)

Tore:

1:0 Nils (43.)

1:1 Santa (79.)

Bes. Vork.: Rot für Ibo (64.)

SR.:  Mario Schirmer - Sehr guter Leiter eines "Derby´s"

 

So, der 1. Test ist Geschichte. Der A-Landesligist wartete ohne Coach Blass (weilte in Amsterdam) an der Anfield auf, Kapitän Walek zeichnete sich für die Oher verantwortlich. Mit 5 Spielern des 93er Jahrgangs und jeweils 3 Spielern des 94er und 95er Jahrgangs  in der Startformation wirkte das Derby sehr statisch, Hannes winkte vor Anpfiff mit Atemproblemen ab, Kapitän Oskar musste nach 9 Minuten verletzungsbedingt ersetzt werden, trotzdem Glinde in Halbzeit 1 mit mehr Ballbesitz und auch in der Ballsicherheit etwas weiter als der Landesligist, dieser hatte jedoch die 1. Großchance, die Alex vereiteln konnte (13.). Außer einem Schuss ans Außennetz (28.) hatte Ohe nichts, Glinde ließ durch Nicas (18./29./36.) gute Gelegenheiten liegen, und Nils gelang durch ein Geniestreich aus 30 Metern (Lupfer über den Torwart - ausgeguckt und gewollt) das verdiente 1:0 (44.). Halbzeit, Doppelwechesel bei Glinde, Ibo kam zu seinem 1. Einsatz seit der schweren Verletzung beim Hallenturnier (03.01.2011) - sein Debut dauerte ganze 18 Minuten, nach einem Foul an ihm konnte er sich verbal nicht zügeln und sah zurecht Rot. Spar mal schön für die nächste Kiste, mein Freund, Frechheit...Damit hatte er der Mannschaft einen bärendienst erwiesen, fortan galt es in Unterzahl gegen zu halten, und ich bin mir sicher, heute hätte Ohe gegen 11 Gegenspieler kein Tor erzielt, der Ausgleich (80.) war aber mehr als verdient, hatten die Weiß-roten 2 gute Gelegenheiten (49./62.) schon liegen gelassen, scheiterten sie 3 Mintuen vor Schluss noch einmal an Alex. Glinde konnte nur ein paar Nadelstiche setzen, außer ein paar  Fernschüsse und halbgar ausgespielte Konter war nichts Nennenswertes dabei. Insgesamt ein ordentlicher Test, beide Mannschaften haben bestimmt noch Luft nach oben, wobei ich heute unsere beiden 6er Alex und Chrischi A. herausheben muss. Beide wussten genauso zu Gefallen, wie auf der Gegenseite Ex-Glinder Jonas Fiedler.