18.05.2014 Hamwarde I. vs TSV Glinde II.

Unser Youngster Torben Petersen machte ein gutes Spiel
Unser Youngster Torben Petersen machte ein gutes Spiel

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A., Torben P., Jakob (75. Oskar) - Philip, Houman (60. Chrischi W.), Hannes 60. Alex R.), Tobias S., - Nils, Tobias K.

SR: Güler - letzter Spieltag, goldene Ananas und dann solch eine rote Karte...ansonsten ordentlich, sein Assistent am "Mekerhügel" war nicht mal Kreisklasse...

Bes.Vork.: 74. Foulelfmeter und Rot für Mirko ...vermeintliche Notbremse 

Tore:

0:1 (12.) Tobias K. (Nils)

1:1 (35.) SVH

2:1 (53.) Kappmeyer

3:1 (66.) Kappmeyer

4:1 (74.) FE SVH

 

Eigentlich war alles gut ? Dann machte Hamwarde ernst....

 

Naja, erste Halbzeit war in Ordnung, in Halbzeit 2 fehlte teilweise jegliche Ordnung. Glinde gegenüber dem Schwarzenbek Spiel mit 5 Veränderungen in der Startelf, 

Hamwarde in Minute 11  mit dem 1. Warnschuss aus 16m vorbei, im Gegenzug zwingt Nils den Keeper zu einem Fehlpass, Tobi fackelte nicht lange und wir führten schnell mit 1:0. Anschließend hatten wir das Spiel im Griff, lediglich Shawn´s Querschläger brachte Gefahr (18.). Dann 2 dicke Glinder Chancen, Tobias scheiterte aus spitzen Winkel am stark reagierenden Keeper (32.), nur eine Minute später stezte sich Tobias S. schön auf links durch, freistehend vorm Keeper schiebt er die Kugel rechts vorbei. Aus dem Nichts der Ausgleich. ein 16m Schuss mitte Tor senkte sich unter die Latte, Halbzeit und das Unheil nahm seinen Lauf. Speziell die zuvor gut funktionierende linke Seite wurde ein ums andere Mal überlaufen und eine schöne Flanke netzte Kappmeyer per Kopf in die Maschen. Das 3:1 gehörte ebenfalls dem Hamwarde Mittelstürmer, jedoch war das mehr als ein paar Meter Abseits, der Assistent sah nichts, Kappmeyer verwandelt sicher zur Vorentscheidung. Dann die Szene, die folgenschwer für uns ist. Mirko spielt  im 1 gegen 1 Foul, Elfmeterpfiff ok, jedoch Rot?  SVH verwandelt sicher zum 4:1 Endstand. Über die 2. Halbzeit legen wir den Mantel des Schweigens, aufgrund dieser 2. HZ war der Sieg vollkommen zurecht. Weiter geht´s, wir haben noch 3 Endspiele.

10.05.2014 TSV Glinde II. vs Schwarzenbe II. 4:0 (2:0)

TSV : Mirko - Shawn, Chrischi A., Nicas, Oskar - Alex R. (65. Paddy), Torben P., Philip, Tobias S. (60. Tobias K.) - Nils (67. Hannes), Jonas

SR: Jörg Wohlgemuth, Germania Schnelsen - guter Leiter der Partie, die aber auch super fair war....

Bes.Vork.: Keine

Tore:

1:0 (20.) Alex R. (Nils)

2:0 21.) Nils (Jonas)

3:0 (49.) Jonas 

4:0 (68.) Tobias K. (Shawn)

 

Glinde ist somit Vizemeister.....

 

...und kann nicht mehr vom 2. Tabellenplatz verdrängt werden! Dieser Samstag stand wieder mal im Zeichen des "Havanna´s", Mario, Andy und Rainer hatten geladen, bei bescheidenen Witterungsverhältnissen wurde die Anfield Road auf Links gedreht, manche munkeln, es gab diverse Schwierigkeiten, den Sonntag (bei mir bis Dienstag - ich bin zu alt für den Sch****) zu überstehen..

Zum Spiel: Das Spiel ist schnell erzählt, SCS mit dem allerletzen Aufgebot und in voller Konzentration für das Holsten Pokalfinale gegen Niendorf  III. Die Truppe um Sven Reinke und Dennis Dick wollte sich trotzdem nicht kampflos ergeben und wehrte sich nach Kräften, jedoch hielt die Gegenwehr nur 20 Minuten, als gar nichts auf dem Platz passierte. Ein Schwarzenbeker Torwartfehler lud uns ein zur Führung und nur eine Minute später folgte das 2:0 - Spiel war entschieden. Aus dem Spiel hatte SCS keine Torchancen, Alex (Verteidiger klärt auf der Linie) 29., Jonas scheiterte freistehend vorm Keeper (40.) und Nils erzielte ein Abseitstor (43.)  - alles im grünen Bereich, der Rest war Mittelfeldgeplänkel, Jonas und Tobi trafen noch zum verdienten 4:0 Heimerfolg. 

02.05.2014 MSV Hamburg II. vs TSV Glinde II. 0:2 (0:1)

TSV: Mirko - Chrischi A., Shawn, Nicas (80. Jakob), Oskar - Philip, Tobias S. (61. Torben), Chrischi W., Alex R. - Jonas (46. Tobias K.), Nils

SR: Fam. Averhoff, Seestermühe

Bes. Vork.: Keine

Tore: 

0:1 Alex R. (Tobias S.)

0:2 Oskar (Tobias K.)

Ganz wichtiger Auswärtsdreier - verdient !

 

Zu Beginn des Berichtes zolle ich erst einmal unseren Jungs meinen/unseren Respekt! Auch was die zahlreich angereisten Glinder Anhänger angeht, was für eine Klasse Unterstützung, das ist stark! Auch ein paar Wentorfer u.a. Goalgetter Tiras auf Krücken wurden gesichtet und hofften auf eine Niederlage unserer Jungs, den Gefallen konnten wir den Wentorfern und unserem Anhang nicht antun…J

Glinde zu Beginn die Takt gebende und klar bessere Mannschaft, Wille, Körpersprache und verbale Präsenz stimmten, lediglich der Abschluss ließ zu wünschen übrig. Jonas (5.), Nils (7./12) und Philip (13.) versäbelten gute Möglichkeiten, erst ein Tobias Stelling Fernschuss, welcher vom MSV Keeper an die Latte gelenkt wurde staubte Alex zur 0:1 Führung ab. Weiter ging es, in Minute 23 verfehlte Shawn nur um cm einen Nils Freistoß, eigentlich hätte das Spiel schon entschieden sein können. Im Gegenzug der Weckruf von Goalgetter Karschen, Abseitstor. Jetzt immer mehr gute Standards seitens MSV, der mittlerweile den Ton angab, Theis (26.) und Karschen (27.) vergaben in aussichtsreichen Positionen – Glück gehabt. Glinde fing sich wieder, konterte gut: Alex lief alleine auf Keeper Pietryga zu und verstolperte – 1000% vergeben, wenn sich das mal nicht rächt. Halbzeit, und unsere Jungs beginnen hypernervös, Theis verzog freistehend nur knapp (46.), dann landete ein Kopfball nach Ecke an den Pfosten (55.) und ein Karschen Volleyschuss ging drüber (70.), bis dato kaum Entlastung für unsere Jungs, ab dann aber wieder mit Ordnung und Chancen, die Beste verwertete Oskar, nach dem sich der heute wieder starke Nils auf links durchsetzte und auf Tobias flankte, der 5m mit dem Rücken zum Tor einfach quer legte auf dem heranlaufenden Oskar – 0:2, der Rest war noch Chancen verballern, Tobias und Alex ließen noch die Besten liegen…

 

Damit sind es nur noch 2 Mannschaften, die uns noch einholen könnten: Willinghusen und Schwarzenbek, letztgenannte Schwarzenbeker  begrüßen wir am kommenden Samstag an heimischer Anfield Road – Come on Glinde…

25.04.2014 TSV Glinde II vs. TuS Aumühle II 7:0 (3:0)

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A., Jacob - Alex R., Oskar (73. Paddy), Phillip, Tobi S. (46. Houman), Chrischi W. - Nils, Hannes (57. Torben)

 

SR: Uwe Ennuschat, über den könnte man ein Buch schreiben. Nur so viel sei gesagt: zum Glück hat er nicht so gepfiffen wie man nach seinem Auftreten vor dem Spiel befürchten musste. Spielleitung war dann absolut in Ordnung.

 

Bes.Vork.: Wir spielen wieder Fußball

 

Tore:

1:0 25. Alex (Hannes/Nils)

2:0 28. Alex (Nils)

3:0 45. Chrischi A. (Freistoßstrahl nach Foul an Hannes)

4:0 57. Nils (Alex)

5:0 68. Nils

6:0 73. Oskar (Nils)

7:0 89. Chrischi A. (Einzelleistung)

Siehst Du, geht doch. Bei uns läuft wieder.

 

Nach dem Spiel am Montag haben wir Dienstag und Donnerstag bei einigen Kaltgetränken nach dem Training noch einmal das Eine oder Andere angesprochen.

 

Das scheint doch Einiges bewirkt zu haben, die ganze Mannschaft war von Anfang an auf Betriebstemperatur. Unglaubliche Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und ständige Kommunikation waren über 90 Minuten bei allen Spielern vorhanden.

 

Im Laufe des Spiels kamen dann auch immer mehr die spielerischen Fähigkeiten zum Vorschein. Endlich lief der Ball mal wieder so, wie er das in den Trainingseinheiten eigentlich immer tut.

 

So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann wir in Führung gehen würden. Nach 25. Minuten war es dann Alex vorbehalten diese Führung zu erzielen, als er nach wunderbarerer Vorarbeit von Hannes und Nils zum 1:0 vollenden konnte.

 

Kurz darauf konnte Alex dann auch noch zum 2:0 erhöhen. Das 3:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff von Chrischi A. rundete dann einen rundum gelungenen Auftritt ab. Mit gefühlten 120 Km/h jagte er einen Freistoß nach Foul an Hannes an der Strafraumgrenze direkt in die Maschen.

 

In der zweiten Halbzeit wurde es dann sogar noch besser. Anstatt sich auf der beruhigenden Führung auszuruhen, gab die Truppe weiterhin Vollgas. Spielerisch war es dabei teilweise eine Augenweide der Mannschaft an diesem Abend zu zu schauen. So fielen die Treffer zum 4.,5.,6, und 7. Treffer folgerichtig. Um nichts schuldig zu bleiben hier trotzdem noch kurz die Schilderung der jeweiligen Entstehung: 4:0 durch Nils nach Vorarbeit von irgendjemanden (Sorry, ich war an dem Tag so Tiefen entspannt, dass ich vergessen habe mitzuschreiben), 5:0 Nils nach Querpass von Alex, 6:0 Oskar nach Querpass von Nils, 7:0 Chrischi A. nach unwiderstehlichem Solo.

 

Insgesamt eine ganz starke Vorstellung aller Protagonisten. Das war ein Auftritt, wie wir ihn uns als Trainer wünschen, Hut ab, Jungs!

 

Respekt und Anerkennung aber auch an die Mannschaft vom TuS Aumühle, die über 90 Minuten nie den Kopf hängen lassen haben und sich immer fair gegen die Niederlage gestemmt haben.

 

21.04.2014 TSV Glinde II vs. TSV Reinbek 3:1 (1:1)

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A., Nicas, - Alex ,Oskar,Torben (45. Malte), Phillip, ChrischiW. (75. Houman) - Nils, Jonas (85. Hannes)

SR: Timo Steinmann, zu Beginn des Spiels mehr als kleinlich, in der zweiten Halbzeit hatte Reinbek Glück, das zwei klare Notbremsen nur mit jeweils Gelb geahndet wurden. Mit der Abseitsregelung lag das Gespann diverse Male weit daneben, worunter aber beide Mannschaften gleich leiden mussten.

Bes.Vork.: Rot Keles (Reinbek) nach dem Abpfiff (Meckern?)

Tore:

0:1 (23.) Reinbek 

1:1 (28.) Nils (Alex)

2:1 (47.) Jonas (Phillip)

3:1 (90.) Nils (Mirko!!!)

 

"Kehrfree" lautete unser Motto am Ostermontag. Sowohl Trainer Frank, als auch Stürmer und Netzezerfledderer Tobi weilen zur Zeit im Urlaub in der Türkei. Das war auch gleichzeitig die müde Ausrede für ihr gestriges Nichterscheinen.

 

Glücklicherweise langte es gestern aber auch so. In einem, vor allem in der ersten Halbzeit sehr zerfahrenen Kick, kamen beide Mannschaften nur sehr schwer ins Spiel. Vielleicht wäre es für uns besser gelaufen, hätte der Schiri nicht den frühen Treffer von Torben wegen einer angeblichen Abseitsstellung annulliert. So machte uns Reinbek mit ständig weit nach vorne geschlagenen Bällen das Leben schwer, weil die Abstände unserer einzelnen Mannschaftsteile einfach zu groß waren. In Ballnähe bekamen wir so zu selten Zugriff und in der Vorwärtsbewegung machten wir uns das Spiel durch zu viele Ballverluste unnötig schwer. So mussten wir dann auch das 0:1 hinnehmen: weit geschlagener Ball aus der Reinbeker Hälfte, kein Glinder geht vernünftig hin, kurzer Pass nach außen, trockener Schuss aus 16-Metern und drinnen ist das Ding. Das war für uns dann aber so etwas wie ein Wachmacher. Wir konnten den Ball nun immer länger in den eigenen Reihen halten und kamen durch nun schnelleres und direkteres Spiel zu mehreren guten Chancen. Nach einer schönen Kombination konnte sich Alex dann auf der rechten Seite durchsetzen und in den Strafraum eindringen. Von der Grundlinie legte er den Ball dann mustergültig dem mitgelaufenen Nils in den Lauf, der zum 1:1 ausgleichen konnte. Weitere Chancen, wie Ossis Hammer an den Innenpfosten, Alex und Jonas jeweilige Direktabnahmen inkl. mehrerer Nachschüsse konnten wir dann nicht nutzen, so dass es zur Halbzeit beim 1:1 blieb. In der Pause haben wir die Mannschaft dann aufgefordert, noch einen Gang hoch zuschalten. Das schien Wirkung gezeigt haben, denn bereits in der 47. Minute konnte Jonas endlich einmal seine Schnelligkeit ausnutzen und einen Pass von Alex zum 2:1 verwerten. Bemerkenswert dabei war, das nach unserem Anstoß bis zum Tor kein Reinbeker den Ball berührte. So ging es in der zweiten Hälfte auch weiter. Mit unheimlich viel Ballbesitz und vor allem geduldigem Aufbauspiel konnten wir uns nun immer wieder Chancen herausspielen, die wir dann allerdings zu häufig kläglich vergaben. Pech hatten wir dann noch bei einen Handspiel eines Reinbekers am Rande des Strafraums. Nachdem der Schiedsrichter erst auf Vorteil für uns entschied und Nils den Ball im Tor unterbrachte, pfiff der Schir doch noch ab und gab Freistoß für uns. Bei zwei weiteren Szenen waren einmal Nicas und einmal Oskar auf dem Weg zum Abschluss und wurden dann gefoult. Statt der jeweils fälligen roten Karte wurde beide Male nur gelb gezeigt. Die folgenden Freistöße brachten dann nichts ein. In der 80. Minute bewahrheitete sich dann fast die alte Fußballregel, dass man irgendwann noch einen bekommt, wenn man seine Dinger nicht reinmacht. Mit dem einzigen ernst zu nehmenden Torschuss der 2. Hälfte hätte Reinbek fast noch den Ausgleich erzielt. So blieb es zum Glück Nils vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen: ein weites Anspiel von Mirko konnte er mitnehmen und den umjubelten Treffer zum 3:1 Endstand erzielen.

 

Fazit: Überschaubarer, von Nervosität geprägter Auftritt in den ersten 30 Minuten. Danach wurde es dann kontinuierlich besser. In der zweiten Halbzeit dann fast nichts mehr zugelassen. Das Zittern zum Schluss kann man sich sparen, wenn man ein Drittel seiner Hochkaräter macht.

 

12.04.2014 SV Börnsen II. vs TSV Glinde 2:1 (1:0)

Nettes Veilchen - nach Ellenbogencheck schwoll Oskar´s Auge zu....
Nettes Veilchen - nach Ellenbogencheck schwoll Oskar´s Auge zu....

TSV: Mirko - Shawn, Tobias S. (75. Paddy Gattuso), Nicas, Oskar - Alex (67. Jakob), Torben, Philip, Chrischi W. (36. Jonas) - Nils, Tobias K

SR: Peter Einhorn, Bergedorf West - in dubio pro Börnsen, beide Elfmeter eindeutig, die Rote für Parske auch klar, warum Paddy rot bekommt weiß, nur der Referee Peter -wie er liebevoll von den Börnsener genannt wurde - exklusiv

Bes.Vork.: Rot Parske (Börnsen) und Rot Paddy (Glinde)

Tore:

1:0 (17.) Börnsen 

2:0 (58.) FE Börnsen (Shawn)

2:1 (83.) FE Tobias K. (Tobias K.)

Ein Spiel der Marke Knack und Back...

 

Was für ein hektisches Spiel, Börnsen wollte den Sieg viiiel mehr und siegte unterm Strich verdient mit 2:1.

Unsere Jungs nach der zweiwöchigen Pause viel zu passiv, Börnsen kaufte unseren Jungs früh durch viele Fouls und einer überharten Gangart den Schneid ab, nach 20 Minuten wäre meiner Ansicht nach mindestens die halbe Börnsener Mannschaft gelb vorbelastet. SR Peter Einhorn war in Halbzeit sehr großzügig, deshalb ein legitimes fußballerisches Mittel des aktuell Tabellenneunten und zweitbesten Kreisliga 03 Aufsteiger. Alle Tore fallen nach Standarts, das 1:0 nach Ecke, beim 2:0 foult Shawn dusselig im eigenen 16er, klarer Elfer und auch das Foul an Tobias war dusselig und eindeutig. Richtig gute Torchancen waren nicht vorhanden, was ein gutes Zeugnis für beide Abwehrreihen beweist. Kurze, abschließende Anmerkung zu Parske´s roten Karte:  Der Tritt an der Mittellinie nach vorherigen Foul unseres Glinders war schon selten dämlich, anschließend die Hose runter zu ziehen um den Allerwertesten Preis zu geben, Respekt, ich dachte Börnsens 15 er ist nur fußballerisch limitiert, geistig wusste ich das nicht, ich begründe das mal mit jugendlichen Leichtsinn. 

Glückwunsch an dem SVB zum hart  erfigtheten verdienten Sieg, Glückwunsch an unsere Jungs der 1. Herren, die im Anschluss beim Bezirksligavierten, SVB I., souverän und völlig verdient mit 4:1 siegten. Mund abputzen, Ostermontag kommt Reinbek....

21.03.2014 Voran Ohe II. vs TSV Glinde 1:1 (1:1)

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A., Oskar, Nicas - Alex R., Chrischi W. (46. Nils), Torben, Tobias S.(89. Hannes) - Jonas, Tobias K. (59. Jakob)

SR: Münte - USC Paloma, entspannter und guter Leiter eines Derby´s...

Bes.Vork: 3. HZ geht diesmal an Glinde....

Tore:

1:0 (1.) Schenkenberg

1:1 (3.) Jonas Martynkiewitz

Ein Derby, welches keinen Sieger verdiente....

 

Die Ausgangslage war klar, Ohe musste gewinnen um Platz 2 im Auge zu behalten. Schade das die beiden Ligamanschaften (Ohe 1. siegte 6:0 bei Wandsetal und Glinde 1. unterlag bei HUFC II. mit 2:1) samt Anhang am Amselstieg fehlten, das kostete bestimmt 50-100 Zuschauer, trotzdem war noch eine stattliche Zuschauerzahl anwesend.

Der Platz war sehr aufgeweicht und tief und es folgte ein Blitzstart: Nach handgestoppten 27 Sekunden zappelte die Kugel im Glinder Netz, ein Oskar Rückpass rutschte Chrischi A. unter dem Schlappen durch, Schenke sagte danke. Keine 2 Minuten später die Antwort, Alex legte quer auf Jonas, welcher keine Probleme hatte, den Ausgleich zu erzielen. Danach entwickelte sich ein intensives Spiel, welches bis zum Schluss ausgeglichen war, Mirko kratzte einen Thiel Freistoß aus dem Winkel den Nachschuss setzte Schenke an den Pfosten, im Gegenzug verballert Jonas freistehend. Wieder Ohe: Ecke - Kopfball - drüber (23.) nur 2 Minuten später steht Tobias nach Shawn Pass zentral freistehend vor Keeper Willner und rutscht aus....Das war es in HZ 1, erwähnenswert war noch der Tritt von Alfter an Tobias, das Knacken hat man bis Glinde gehört. HZ 2 weiter ausgeglichen, das letzte Risiko ist keine Mannschaft gegangen, in der 47. konterte Ohe stark, verfehlte jedoch knapp, vor dem Oher Tor ließ Tobias 2 Oher stehen und krönte seine schwache (bzw. starke Defensivleistung der Oher) Leistung mit einem Torabschluss zur Eckfahne. Dann kam Mirko wieder ins Spiel, im 1 gegen 1 pfückte er einen Altefrohne Lupfer runter (58.) im Gegenzug holt Ohe Keeper Willner einen Jonas Schuss aus dem Winkel (59.) Das war es fast, Schenke noch mit einem Alleingang knapp vorbei und ein Thiel Freistoß landet am Pfosten (80.), insgesamt ein gerechtes Unentschieden, wir können mit dem Auftakt in die Derbywochen (es folgen: Reinbek, Börnsen, Aumühle) gut leben.

14.03.2014 TSV Glinde vs SCVM II. 2:1 (1:1)

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A., Nicas, Oskar - Alex R., Philip, Tobias S. (60. Nils.), Torben - Jonas (86. Simon), Tobias (63. Chrischi W.)

SR: Florian Baum (Assis: Ahrens und Utermark) - SVNA, ein würdiges Schiedsrichtergespann  für solch ein Spitzen-Spiel

Bes. Vor.: Rote Karte SCVM (56.)

Tore:

0:1 (14.) Joshua Mülter direkter Freistoß 

1:1 (16.) Tobias K. (Oskar)

2:1 (83.) Chrischi A. (Freistoß)

 

Das nenne ich mal ein intensives Kreisligaspiel…

 

Jeder Zuschauer, der nicht den Weg an die Glinder Anfield angetreten hatte, der darf sich ärgern, denn er hat was verpasst. Die angereisten ca. 150 Zuschauer erlebten ein schönes Kampfspiel, beide Mannschaften schenkten sich nichts, alles aber in einem fairen Rahmen. Zu Beginn stellten die Vierländer fest, dass sie nur die weißen Trikots mit hatten, da wir in weiß spielen hätte SCVM sich umziehen müssen, der Aufwand wäre zu groß gewesen, deshalb zogen wir unsere Blauen über – SCVM bedankte sich dafür mit einer Kiste: Danke Jungs…

 

Halbzeit 1 Glinder gefährlicher, in Führung gehen aber die Vierländer, einen direkten Freistoß ließ Mirko durch die Finger flutschen, puh, die fängt er normalerweise mit der Mütze, für mich war die vorherige Entstehung viel schlimmer. Schwamm  drüber, die Antwort folgte auf dem Fuß, Oskar setzte sich schön über rechts durch und seine Flanke köpfte Tobias zum Ausgleich ein. Jetzt folgte die stärkste Glinder Phase mit mehreren richtig dicken Torchancen: Die Größte verballerte unser Youngster Jonas, als er den Torwart noch ausspielte und sein Schuß von der Linie gekratzt wurde (27.) Dann war wieder Oskar durch, Flanke und Tobias verzieht  knapp (33.), nur eine Minute später verballerte Nicas noch eine Großchance – ein 2:1 oder 3:1 wäre mehr als gerecht gewesen. Ab der 37. erhöhte SCVM die Schlagzahl, wirkte ab dieser Minute präsenter, ohne sich aber Chancen herauszuspielen. Es folgte Halbzeit 2 und eine klare Marschrichtung: SCVM marschierte, und schwächte sich selber, denn nach einem Foul von Tobias (Trikotziehen) revanchierte sich sein Gegenspieler mit einem emotionalen Schubser = Rot (56.). Wer dachte, jetzt kommt Glinde, falsch gedacht, jetzt spielte und fightete nur noch SCVM, unsere Jungs stemmten sich kämpferisch dagegen, produzierten aber vor dem eigenen Strafraum zu viele Fouls – und bei Standards ist der SCVM eine Klasse für sich, in Minute 64 klatschte ein Freistoß an die Latte, Mirko hatte noch die Finger dran. Dann bekommen wir einen Freistoß, ca. 20 Meter fast mittig Tor, ich glaube, in der gesamten KL 03 sind wir die schlechtesten Freistoßkicker, nach endlosen Diskussionen, nagelte Chrischi Albus den Ball in die Maschen, unglaublich, wir führten…Jetzt spielte SCVM Alles oder Nichts, ließ in Minute 84 den Ausgleich liegen, drückte mit 10 Mann immer weiter und es folgten die spannendsten Schlussminuten seit dem Pokalviertelfinale vor einem Jahr gegen den HSV III. Nicas setzte sich bei einem Konter überragend durch, freistehend vor dem Keeper legte er uneigennützig quer auf den gerade eingewechselten Simon, der leider freistehend die Kugel nicht versenkte…1000% Chance nicht genutzt, im Gegenzug hat SCVM die 100 % Chance, vergeben (89./90.) Der gute Spielleiter Florian Baum zeigte nach 92. Minuten noch eine Minute an, es wurden ewige 3 weitere Minuten, Glinde prügelte die Bälle nur noch raus, SCVM beförderte den Ball postwendend in den Glinder Strafraum, 90.+4 wieder ein dummes Foul am Strafraum, keine 18 Meter vor dem Glinder Tor, sensationell getreten, jedoch zu genau, Unterkante Latte und rausgesprungen, das wäre der mehr als verdiente Ausgleich gewesen.

 

Riesenjubel, Gaaanz glückliche Big Points eingefahren gegen eine starke Vierländer Truppe. Starkes – vor allem im kämpferischen Bereich – Spiel, viele Zuschauer und eine Dritte Halbzeit, die mal wieder überragend war! OK diese 3. HZ in der Kabine und in einer nahe gelegenen Lokalität haben wir verloren, hier waren die Vierländer schlussendlich verdienter Sieger, wobei, in Nachbetrachtung der 3 Halbzeiten:

Egalite´ !!!!!!

 

 

09.03.2014 Bergedorf 85 vs TSV Glinde 1:6 (1:3)

TSV: Alex - Torben, Chrischi A., Nils (71. Houman), Oskar (46. Nicas) - Alex R., Chrischi W., Jonas, Philip  - Tobias S., Tobias K. (65. Hannes)

SR: Ahmadi - SC Poppenbüttel, sonniger Nachmttag, überhaupt keine Probleme

Bes. Vork.: Ncht eine gelbe Karte notwendig - überaus faires Spiel

Tore:

0:1 (10.) Tobias S. (Oskar)

1:1 (11.) B85

1:2 (27.) Tobias K. (Philip)

1:3 (43.) Tobias K. (Chrischi W.)

1:4 (46.) Jonas (Gegner)

1:5 (62.) Tobias K. (Philip)

1:6 (89.) Houman (Chrischi A./Philip)

Kaiserwetter in Bergedorf, 3 Punkte – das war es aber auch…

 

Das sind die Spiele, vor denen du als Trainer am meisten Angst hast: Auswärts beim Tabellenletzten, speziell die Turbulenzen im Bergedorfer Umfeld, man weiß nicht, was kommt auf einen zu. Bedingt durch die Hamburger Ferien trafen wir uns in Glinde und haben uns auch dort umgezogen, nicht das de Kabinen verschlossen sind…aber alles vorbildlich, Bergedorf Coach Schwiezena ist die ärmste Sau an den Sander Tannen, gleicht seine Elf von Woche zu Woche eher einer Lotterie. Diese „Lotterie“ war in Hälfte eins die bessere Mannschaft, unsere Jungs ohne Zugriff, einfach nur schwach, Bergedorf fand immer eine Anspielstation und man hatte den Eindruck, hier spielt der KK 4te (B85) gegen den KK 8ten (Glinde). Ein Witz, dass wir mit einer 3:1 Führung in die Pause gehen, das Ergebnis spiegelte alles wieder, nur nicht den Spielverlauf. Zum Glück konnten wir uns auf die Treffsicherheit der Tobi´s verlassen. Halbzeit 2 besser, bedingt durch das klasse Tor (4:1 – direkt nach Wiederanpfiff) nach schöner Einzelleistung vom Youngster Jonas war der Bergedorfer Zahn gezogen, jetzt kombinierten die Glinder etwas besser, Highlight war das 6:1 durch Houman´s 1. Saisontreffer, den haben ihn alle gegönnt, ansonsten haken wir die Leistung schnell ab, nach dem Spiel ist vor dem Spiel, Freitag kommt SCVM, dann werden die Karten neu gemischt….

22.02.2014 Düneberg I. vs TSV Glinde 0:1 (0:1)

TSV: Mirko - Shawn (80. Houman), Chrischi A., Torben, Oskar (65. Janek) - Nicas, Alex, Chrischi W. (89. Simon), Philip G. - Jonas, Vadim

SR: Peter Kohlert, Stapelfeld - alter Haudegen und Fussi mit guter Ansprache, Assistent 2 hatte mir etwas zu viele Zuckungen im Arm...ansonsten harmloses Spiel

Tore:

0:1 (34.) Vadim (Jonas - Shawn/Chrischi W.)

Hart erkämpfter Auswärtsdreier in Düneberg

 Im Hinspiel gab es schwere Magerkost, Düneberg verließ die Glinder Anfield Road als 0:1 Sieger. Im Rückspiel auf dem Düneberger Silberberg war es nicht ansehnlich und ein hartes Stück Arbeit für die Glinder Jungs. Diverse Wehwehchen (speziell Oskar und Shawn) schleppten sich durch die Partie, unser Sturmduo aus dem SVNA Spiel (Nils – Muskelprobleme und Tobias – Arbeit) fehlte gänzlich. Dafür kam Jonas, 95er Jahrgang, zu seinem Punktspieldebut – und ich kann es vorweg nehmen, er machten einen richtig guten Job! Liga-Vadim verstärkte die Mannschaft                       im Offensivbereich. Letztgenannter hätte schon zu Beginn 2 Buden machen können, jedoch fand er seinen Meister in Düneberg-Keeper Schuchardt (95er Jahrgang !). Düneberg spielte sehr verhalten, aus unserer guten Anfangsphase (ersten 10 Minuten) konnten wir kein Kapital schlagen und DSV wurde zusehends stärker und unbequemer, wir machten immer mehr Passfehler. In Minute 34 dann die Erlösung, endlich Glinder Kombinationen, Shawn leitete den Angriff ein, über Chrischi und Jonas verwandelte Vadim eiskalt zum 0:1 ein. Das war es in Halbzeit 1. Halbzeit 2 gleich nach 30 Sekunden mit einem Vollsprint von Jonas, am DSV Keeper vorbeigespitzelt und wie Schuchardt diesen Ball gehalten hat, weiß keiner = überragend von Beiden. Überhaupt, Jonas machte heute ein richtig gutes Spiel, nur sein Tor blieb ihm vergönnt…Je länger das Spiel dauerte, desto unsicherer wurde unsere Defensivabteilung, mittlerweile musst Oskar und Shawn angeschlagen ausgewechselt werden, Mirko, hält im 1 gegen 1 überragend (53.) und stand seinem Gegenüber Schuchardt  in nichts nach. 2 Minuten vor dem Ende dann eine 1000 % Chance für Düneberg, völlig freistehend schießt der Stürmer drüber. Puh, schwere Kost gegen einen cleveren und  unbequemen Gegner, die beiden Keeper waren heute die Besten und unser Debutant macht Lust auf mehr….

14.02.2014 TSV Glinde vs SVNA II. 3:1 (2:1)

TSV: Mirko - Chrischi A., Torben P. (82. Tobias S.), Jakob, Oskar - Alex R., Nicas, Philip G., Chrischi W. (46. Shawn) - Nils, Tobias K. (68.Simon K.)

SR: Martin Hoeck, TuS Dassendorf - entspannter Referee, sehr gut war die Auslegung der Vorteilsregelung.

Tore:

1:0 (17.) Tobias K. (Philip G.)

1:1 (38.) SVNA

2:1 (43.) Tobias K. (Philip G.)

3:1 (65.) Nicas L. (Philip G.)

Verdienter Sieg zum Auftakt der Restsaison 2014 !!!

 

Testspiele sind schön und wichtig, jedoch sieht man erst nach dem Pflichtspielauftakt, was die ganze Schinderei gebracht hat. Unsere Vorzeichen waren denkbar schlecht, es wurde erstmalig in der jungen „Herrengeschichte“ darüber nachgedacht, Alte Herren Spieler anzusprechen, damit man eine gesunde Elf auf den Platz bekommt. Ohne 7 Spieler, 4 angeschlagene Spieler auf der Bank (Shawn, Paddy, Tobias S. und Simon), auch die Startelf war alles andere als fit und gesund: Oskar plagt sich seit Wochen mit Fersenschmerzen rum und hielt in den letzten beiden Testspielen 20 und 29 Minuten durch – Chrischi Albus zwickt es im Knie, Chrischi Wolnik lief mit Oberschenkelproblemen auf und an einen Einsatz von Tobias war eigentlich gar nicht zu denken. Letzterer machte sich Freitagnachmittag auf zur Physiotherapie Hunger in Glinde, ließ sich ein Kinesiotape um das Knie wickeln und spielte halt mit 50 % im Sturm. Soweit zu unserer Mannschaft, der SVNA trat mit einer ganz anderen Eleven als im Hinspiel auf, lediglich 1 Spieler stand noch in der Startelf, zudem machten die Ganguzza-Mannen durch ein achtbares 4:4 im Testspiel gegen TuS Hamburg (BZL Ost) auf sich aufmerksam. Das Spiel begann sehr temporeich, SVNA war nicht angereist, um die Punkte herzuschenken, im Gegenteil, kämpferisch hinterließen die Jungs einen ganz starken Eindruck, mindestens 1-2 Klassen besser als im Vorjahr. Da hatten unsere Jungs ganz schön viel Arbeit vor sich, hinzu kam, dass diverse spielerische Mechanismen nicht funktionierten. In der 17. Minute hatten wir dann unsere 1. Torchance, einen Philip Groth Pass nahm Tobias auf, 16 Meter vor dem Kasten eiskalt verwandelt. SVNA war nicht geschockt, fightete weiter und versuchte zu pressen, speziell unsere rechte Abwehrseite schien überfordert, ein ums andere Mal entwischten die linken Flügelspieler, zum Glück kam nichts zählbares raus. Trotzdem gelang ihnen nicht unverdient der Ausgleich, von halbrechts setzte ein SVNA Spieler zur Flanke an, ca. 25 Meter Entfernung und der Ball senkte sich in das linke Toreck, keine Chance für Mirko. Genau im Gegenzug eigentlich der Ausgleich, eigentlich, denn Tobias nahm einen schönen Nils Pass auf, alleine vor dem Torwart zirkelte er die Kugel an den Pfosten. Keine 5 Minuten später wieder ein Traumpass von Philip auf Tobias, dieser schneller mit Ball als die Verteidiger, Torwart ausgespielt und zur Halbzeitführung eingeschoben. Nach der HZ stellten wir um, Shawn kam auf die rechte Abwehrseite und machte trotz Verletzung den Laden dicht, Nicas wurde in den Sturm beordert und krönte seine starke läuferische Leistung mit dem 3:1…- Passgeber: Na klar, Phlip Groth! Drops gelutscht, der Rest war gegenhalten und auslaufen, ärgerlich war noch die Verletzung von Jakob, der bis dato einen guten Eindruck hinterließ = Gute Besserung von dieser Stelle. Insgesamt zeigte Glinde eine ordentliche Leistung, Oskar und Alex ganz stark, die Abwehr um Albus ließ nicht viel zu und Philip setzte Nicas und Tobi Goal perfekt in Szene = Gelungener Auftakt! 

30.11.2013 SC Wentorf vs TSV Glinde 3:0 (1:0)

TSV : Mirko - Shawn, Tobias S., Torben P., Malte - Oskar (46. Jakob), Phillip G., Chrischi W. (58. Phillip F.), Alex - Chrischi A. (81. Simon), Nicas

SR.: Manne Kock (TSV Reinbek) - Souveräner, guter Schiedsrichter !

Bes. Vorkommnisse: (12.) Rot für Freese nach Notbremse an Nicas

Tore:

1:0 (6.) Tiras (nach Traumkombination)

2:0 (73.) Berg Kopfball nach Ecke

3:0 (82.) Simsek nach Konter

 

Völlig verdiente Niederlage beim kommenden Meister !

 

Es war eigentlich angerichtet, wir hatten uns viel vorgenommen und wurden unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Statt Tabellenführung muss man konstatieren, mit dem SC Wentorf hatten wir erstmalig einen Gegner, der uns die Grenzen aufzeigte. Nils war gesperrt, Tobias fällt noch ein paar Wochen aus, zudem verletzte sich unser Capitano Oskar in Halbzeit 1  - für uns schwer zu kompensieren. Wentorf dominierte von Beginn an, angeführt vom heute überragenden Tiras, der nach 180 Sekunden aus 16m knapp vorbei schoss. Keine 3 Minuten später markierte der gleiche Spieler die 1:0 Führung, als er nach einer Traumkombination alleine vor Mirko auftauchte und netzte. Danach stellten wir um, Tobias S. spielte ab sofort Tiras Bewacher und avancierte trotz aller Schwierigkeiten zum besten Glinder. Wir hatten in HZ 1 lediglich eine Torchance, Nicas war durch und wurde von Freese „notgebremst“, Freistoss für uns, Rot für Freese, wo der Freistoß landete, wird jeder Glinde Fan wissen…., das war es aber auch schon. Selbst in Unterzahl war Wentorf die bessere Mannschaft, auf dem Platz musste man sich fragen, wer eigentlich in Unterzahl spielte. Halbzeit 2 unverändert, lediglich zwischen der 60. und 70. Spielminute hatten wir die Möglichkeit, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden, nur machen wir die uns bietenden Chancen nicht rein. In Minute 61 hält Wentorf Keeper Prothmann einen Tobias Stelling Schuss, den vermeintlichen Nachschuss versäbelte Nicas, in Minute 67 wird ein Schuss von Liga-Leihgabe Phillip (Danke für die Unterstützung !) geblockt und nur 2 Zeigerumdrehungen später foult Prothmann Chrischi Albus, ein Elfmeter wäre die Ausgleichsmöglichkeit, jedoch war das Spiel nach 73 Minuten vorbei, als Berg eine Ecke einköpfte. Der Rest war Wentorfer Schaulaufen, unglaublich was die Gelb-Schwarzen investierten, um die Tabellenführer auszubauen. Letztendlich bewahrte uns Mirko mit 3 weiteren, glänzenden Paraden vor einer noch höheren Niederlage. Das war es auch schon mit dem Jahr 2013, viel erlebt, viel gefeiert, seit dieser Saison müssen wir auch noch diverse Niederlagen verdauen, trotzdem überwintern wir mindestens auf Platz 3 (sollte Ohe II. vs Hamwarde I. noch in diesem Jahr nach geholt werden und aus diesem Kick geht ein Sieger hervor) Wir werden bis zum 19.12. weiter trainieren und dann 3 Wochen in die Winterpause gehen, dazwischen hoffen wir auf eure Unterstützung in der Halle (27.12 + 28.12 in Reinbek, 04.01. in Oststeinbek) und wünschen allen Fussifreunden in und um Hamburg eine schöne Adventszeit!

24.11.2013 TSV Glinde vs FC Lauenburg 2:0 (1:0)

TSV: Mirko - Shawn, Torben P., Nicas, Oskar - Alex (70. Jakob), Phillip (81. Semir), Nils, Christian A. - Tobias S. (46. Chrischi W.), Malte

SR: Thosten Roolfs - einfaches Spiel, fast ohne Fehler, ließ Gnade vor Recht walten in Minute 88, als der schon gelb vorbelastete Yurtoglu absichtlich Hand spielt, Da merkte man, dass eine gewisse Routine vorhanden war, denn das Spiel war entschieden, Respekt, Lauenburgs 62er und bester FCLér dankte es ihm!

Bes.Vork.: 45. Rot für Nils nach vermeintlichen Nachtreten (zuvor trat sein Gegenspieler ihm auf den Fuss, 2 m entfernt hob Nils seine Hacke und dieses wurde als Nachtreten gewertet - kann man geben...)

Tore:

1:0 (14.) Phillip (Tobias S. ungewollt...)

2:0 (69.)  Chrischi A. FE (Foul an Chrischi A.)

Glinde reist unerwartet zum Spitzenspiel nach Wentorf….

 

…wenn es heißt: Tabellenführer Wentorf gegen den Tabellen Zweiten Glinde! Eigentlich wie gemalt für unsere Youngster, eine starke Hinrunde gespielt, in die Winterpause geht es mindestens als 3.er (Ohe spielt gegen Hamwarde – rechnerisch bei einer eigenen Niederlage) und mal ganz ehrlich: Wer hatte unsere Jungs  auf dem Zettel? Wir Trainer? Ja, Olli, Stef und ich wissen um die Stärke unserer Jungs, dafür arbeiten die Jungs hart und intensiv, das was sie aber heute auf dem Platz gezeigt haben, entspricht nicht dem Aufwand, den wir betreiben. Das Top-Scorer Tobias fehlt, ist bitter aber keine Entschuldigung, wir haben einen großen Kader, wo sich jeder zeigen kann, alle haben ihre gewisse Qualität, aber nach dem heutigen Eindruck und den liegen gelassenen Tor-Chancen muss man konstatieren, dass es für ganz oben einfach nicht reichen wird…

Genießen wir den Moment, versuchen das Positive nach Wentorf mit zu nehmen und gucken mal, das wir uns dort teuer verkaufen, mit der heutigen Leistung gibt es in Wentorf  eine ordentliche Packung….

Zum Spiel: Lauenburg verstärkte sich mit Senioren Spielern, Keeper Grünwedel ist Baujahr 1970, Libero Altun gar 1966 – unser Ätester war Semir, Bj 1993 und wurde in den letzten 9 Minuten eingewechselt…Muss ich erwähnen, das die Lauenburger ca. 20 Minuten vor Anpfiff erst aufgeschlagen sind? Glinde über 90 Minuten mit einem hohen Fehlerquotienten, allein die Körpersprache  - speziell im Abschluss – war eine Frechheit. Beispiel gefällig? Alex in Minute 2 freistehend aus 5 Metern fast zur Eckfahne…oder Chrischi A.? In Minute 34 schießt er den liegenden Torwart freistehend an? Lasst uns Phillip und Mirko danken! Phillip mach einen glücklichen Querschläger überlegt zum 1:0 rein, Mirko hält im 1 gegen 1 überragend (42.) Halbzeit? Nö, Nils hatte noch ein Scharmützel mit einem Lauenburger, deutete mit der Hacke an, dass er getreten wurde und bekam ROT!? Aus der Sichtweise des Schiedsrichters vertretbar und von Nils dusselig…..Halbzeit 2 in Unterzahl etwas besser in der Körpersprache, jedoch muss man ankreiden, dass Chrischi A. (47.+ 65. + 72.) und Nicas (62. + 64 ) diverse 100 % Chancen verballerten, normalerweise rächt sich so etwas, nur hatten wir heute zum Glück einen noch schwächeren Gegner zu Gast, der über die gesamte Distanz ein absolut fairer Gegner war ! Mund abputzen, wie schon gesagt, wir entschuldigen uns nicht für diesen Sieg und werden Mo. + Di. + Do. auf Wentorf hinarbeiten…..

 

Abschließende Anmerkung meinerseits: Liebe Nationalmannschaftsväter, ich weiß, wie schwer es ist, wenn man seine Söhne so elendig kicken sieht, die eigentlich auch noch zu höheren berufen sind, bei uns ist es immer noch wie früher: Wir können zusammen singen, aber Vorgaben erteilt nur einer (bei uns 3!), speziell taktischer Natur …ist zwar altmodisch, hat aber in den  letzten Jahren gewirkt...!!!

20.11.2013 SC Schwarzenbek vs TSV Glinde 0:0

TSV: Mirko - Shawn, Tobias S.(58. Alex R.), Oskar, Nicas - Torben P., Phillip, Nils, Fabian - Malte (68. Hannes), Chrischi A. (Kein Einsatz: Houman, Semir, Jakob, Janek, Chrischi W.)

SR: Olaf Vital, Lauenburger SV - Kreisliga 03...

Bes.Vork.: keine

Tore: Fehlanzeige

 

Taktik, Abwehr, Fehlpässe - ein typisches 0:0

 

Nein, bei gefühlten - 10 Grad war das (Nachhol-) Spiel für neutrale Zuschauer kein Augenschmaus, wobei, es soll Mannschaften geben, denen hat das Ergebnis gefreut. Unsere Jungs verpassen durch die "0:0 Niederlage" den Sprung auf Platz 2, jedoch lassen wir die Kirche mal im Dorf, vor der Saison wäre ich mit Unentschieden zufrieden gewesen, auch nach dem Spiel kann ich einen Haken hinter dieses Remis machen.

Zum Spiel: Schwarzenbek an der Mittellinie kompakt stehend und über die gesamten 90 Minuten auf Konter ausgelegt, unsere Jungs fanden selten bis gar kein Mittel, diesen Riegel zu knacken. Schenkt der nicht anwesende Zuschauer der Schwarzenbeker Fanseite seinen Glauben, wird auch hier von einem ausgeglichenem Spiel berichtet, jedoch mit den besseren Torchancen für den SCS. Nun denn, 2 richtig gute Dinger hatten sie wahrlich, in den Minuten 11 und 25 verpasste Schwarzenbek´s Allaherdijey 2x freistehend, beide male ging der Ball am Tor vorbei. Dazwischen kam es aber zu einem Privatduell zwischen Chrischi Albus und SCS-Liga-Ersatzkeeper Scheunemann, der 3 Hochkaräter entschärfte und nicht nur deswegen zum besten Schwarzenbeker avancierte. 12. Minute, 15m Schuss gehalten, 15. Minute, Chrischi spielt 3 Mann aus, alleinstehend pariert und in der 22. hält Schwarzenbek´s Keeper wieder klasse. Das war es in HZ 1, HZ 2 ist ncoh schnelelr erzählt, Schwarzenbeks Capiano zirkelt einen Freistoß aus dem Halbfeld, ca. 30 Meter -  an Freund  und Feind und auch am Tor vorbei, Glinde noch mit einem Schuss an das Außennetz durch Nicas und ein paar halbgare Angriffe - es fehlte heute einfach die Durchschlagskraft. Gerechtes Unentschieden, Schwarzenbek für meinen Geschmack zu destruktiv - das aber gut - und das Schlusswort kommt von Ohe´s Co-Trainer Hanno Stengel: Glinde spielerisch besser, aber nach vorne fehlte was....

17.11.2013 Willinghusen I. vs TSV Glinde 3:4 (0:3)

Phillip (20) und Nils (4) machten heute einen richtig guten Job .....
Phillip (20) und Nils (4) machten heute einen richtig guten Job .....

TSV: Mirko - Shawn, Nicas, Alex, Christian W.- Phillip, Nils, Torben P. - Malte, Tobias, Chrischi A. (Eingewechselt: Oskar, Hannes, Houman)

SR: Marco Weber, Harburg - Wollte Derby, bekam Derby = Schwach!

Bes.Vork.: Keine

Tore:

0:1 (11.) Christian Albus (Tobias K.)

0:2 (16.) Christian Albus (Nicas)

0:3 (36.) Tobias K. (Handelfer im Nachschuss)

1:3 (50.)

2:3 (53.) WSC - Witzelfmeter

2:4 (60.) Tobias K. (Malte/Chrischi A.)

3:4 (77.)

 

What a game! Souverän – Geschwommen - Dagegengehalten: Respekt Youngster !

 

Das hat mit Derby zu tun, eigentlich war das Spiel schon früh gelaufen, zu stark spielten unsere Youngster auf, verpassten es, den Deckel drauf zu machen und müssen am Ende den „3er“ teuer bezahlen….

 

Aber von vorne, das Internet spielte einen Streich, irgendwie funzte das dfbnet nicht, der mittelaltertümlich handgeschriebene musste herhalten. Vor dem Spiel hatten Stef und Olli eine Idee, wobei Stef federführend ein neues System spielen wollte – das schöne bei uns ist, dann machen wir das, wir haben halt die lernwilligste und lernfähigste Truppe in der KL 03! Glinde von Beginn an mit dem Turbo,schon nach 30 Sekunden verpasste Tobias knapp, Malte verballerte nach 3 Minuten eine ordentliche Gelegenheit. Weiter nur mit Glinde, WSC scheinbar noch in der Kabine. In Minute 11 war es soweit, Nils schickte über Links Tobias auf die Reise, Querpass in die Mitte und Chrischi rauschte zum 0:1 ins Netz! Nur 5 Minuten später passte der heute überragende Nicas Chrischi. A. auf die  Reise, 16m halblinke Position, eigentlich wollte Chrischi quer auf Tobias legen jedoch ging der Ball rein = 0:2. Dann wieder der starke Albus, seine Direktabnahme aus 20 Meter hält der WSC-Keeper überragend zur Ecke. Erst in der 32. Minute die erste gefährliche Torchance vom WSC, aus spitzem Winkel klatschte es an den Außenpfosten. Dann wieder unser Sturm, Handspiel im Strafraum, Elfer, Tobias verschießt und trifft im Nachschuss, glücklich, aber drin. Halbzeit, völlig verdiente Glinder Führung, einzig der 23. Mann hatte scheinbar seine Karten vergessen. Tobias hätte gelb sehen müssen, der WSCer 10er, Ersin Tan wollte Shawn verletzen und sah auch nichts – völlig unverständlich, man hätte seinen Gegenspieler beide Beine brechen können, es gab keine Karten….Kreisliga halt. Die Ansage, die nächsten 10-15 Minuten das Ergebnis zu halten ging voll in die Hose, WSC mit Doppelwechsel und mit vielen Standards rund um unseren Strafraum. 46. Fallrückzieher drüber, 50. ein Freistoß von halbrechts landete bei Tan, der humorlos aus kurzer Distanz in den Winkel schoss. 1:3, eigentlich nichts Schlimmes, doch dann kam der Referee ins Spiel, Freistoß halblinks, Tan in die Mauer, beim Nachsetzen springt der WSC 10er in Phillip rein und hält voll drüber = genau = Elfmeter….Ohne Worte, selten solch einen Elfmeter gegen uns gesehen….2:3 nach 53 Minuten, jetzt war es das erwartet schwere Derby, zum Glück machen wir in der 60. das 4:2: Einen langen Ball verlängert Chrischi Albus per Kopf auf Malte, der in die Schnittstelle spielte und Tobias markiert beim reingrätschen mit der Pieke das 4:2 (60.) – nun aber entschieden? Gar nichts, zittern bis zum Ende, nur eine Minute später trifft der flinke 7er vom WSC die Latte, den  Nachkopfball hält Mirko klasse. Dann wieder der Anschlusstreffer, Shawn klärt und schießt den Gegenspieler an, aus der 1. Anzeige Abstoß wird Eckball, warum? Das wusste nur der Schiri, Ecke Kopfball Tor. Jetzt warf WSC alles nach vorne, Glinde konterte, erst verpasste Phillip aus kürzester Distanz freistehend und vor dem leeren Tor (80.), dann marschierte Tobias alleine auf den Keeper zu, spielte ihn aus und anstatt den Ball ins leere Tor zu schießen, wollte er den miteilenden Verteidiger ausspielen und scheiterte. Nachspielzeit, schwitzen = Ende! Auswärtssieg, am Ende völlig verdient, speziell Halbzeit 1 brannten unsere Jungs ein schönes Feuerwerk ab, HZ 2 zeigte WSC seine ganze (Kampf-) Stärke und brachte uns ein ums andere Mal in Verlegenheit. Gute Mannschaftsleistung, jedoch verletzten sich Shawn, Tobias und auch Oskar lief nur auf einem Bein – hoffen wir, das bis Mittwoch alles wieder gut ist….

 

10.11.2013 TSV Glinde vs Hamwarde I.

Nils (Nr.4) war heute wieder im Pokalmodus - bester Glinder !!!
Nils (Nr.4) war heute wieder im Pokalmodus - bester Glinder !!!

TSV: Mirko - Shawn, Malte, Houman (46. Torben), Oskar - Phillip, Alex, **Nils**, Nicas (75. Christian W.) - Tobias (90.Janek), Christian A. 

SR: Heinrich - TuS Osdorf- gut !

Bes. Vork.: Hamwarde Trainer Voigt in der 2. Minute von der Trainerbank verwiesen!!

Tore:

1:0 (24.) Chrischi A. (Oskar)

1:1 (44.)

2:1 (89.) Shawn (Malte/Tobias)

 

Intensives Spiel gewonnen - die Liga bleibt spannend....

 

Der Top Favorit aus Hamwarde wankte, fightete, ließ ordentliche Torchancen liegen und verlor in der Schlussminute….Kompliment an unsere Jungs für die kämpferische Leistung, der zahlreiche Glinder Anhang verließ zufrieden die Anlage!

Dabei war es von Beginn an ein sehr intensives Kreisligaspiel, Glinde schon nach 30 Sekunden mit der ersten großen Torchance, als sich Nils auf links durchtankte, jedoch Chrischi A. und Tobias verpassten. Keine 90 Sekunden später der 1. Aussetzer von einem unseren (heute schwachen) Außenverteidiger, Hamwarde vertändelte leichtfertig. Trainer Voigt soll angeblich den Schiri-Assi beleidigt haben und wurde direkt von der Bank verwiesen – „Kreisligaherausstellungsrekord“.

 

Jetzt wieder Glinde, eine Phillip Flanke köpft Chrischi völlig freistehend vorbei (7.), dann wieder Hamwarde, freistehender Kopfball in die Arme von Mirko (9.). Anschließend wieder ein Aussetzer von Glindes Außenverteidiger, Hamwardes Stürmer verballert völlig freistehend und lässt eine 100 % Chance liegen (14.) Eine intensive Viertelstunde verlagerte sich in das Mittelfeld, beide Mannschaften egalisierten sich, dann aber doch der Glinder Führungstreffer: Oskar bedient Chrischi Albus, der trocken im 1 gegen 1 dem Torwart keine Chance ließ = Führung für Glinde und ab jetzt  nur noch Hamwarde? Warum stellen wir das spielen ein, kein Schneid, viele, viele Fehlpässe, Stockfehler und so weiter. Eigentlich bettelten wir um den Ausgleich – und haben die Chance zum 2:0: Chrischi Albus alleine cor dem Keeper, Lupfer und drüber …(35.) – folgerichtig dann der Ausgleich, wieder ein Fehler von einem unserer Außenverteidiger = 1:1 (44.). Psychologisch gaaaaanz schlechter Zeitpunkt, selbst das 1:2 hätte noch vor dem Pausenpfiff fallen können, es wäre insgesamt nicht unverdient, Halbzeit, Kräfte sammeln und taktische wie auch personelle Wechsel sollten Ruhe reinbringen, welches phasenweise klappte, jetzt Glinde endlich wieder am Spiel beteiligt, es fehlten die klaren Strafraumszene, dies war aber auf beiden Seiten so. Lediglich ein Lupfer von Tobias (66. Torwart hält glänzend – Nachschuss Nicas gegen die Latte) und Hamwardes Großchance (81. - vorbei) durften die zahlreichen Zuschauer bestaunen, der Rest war Fight, Kampf pur. Als alle sich mit dem Unentschieden angefreundet haben, folgte der Siegbringende Moment: Hamwardes Skusa klärt völlig unnötig zur Ecke, diese schlägt Malte in das Zentrum, Tobias streift den Ball am kurzen Pfosten mit dem Kopf und am 2. Pfosten nickt unser Innenverteidiger Shawn zum vielumjubelnden Siegtreffer ein…Well Done, ein typisches Unentschieden Spiel gegen den vermeintlichen Meisterschaftsfavoriten zwar glücklich, aber nicht unverdient, gewonnen – die Kreisliga bleibt spannend!

27.10.2013 TSV Glinde vs MSV Hamburg II. 3:4 (1:2)

TSV: Mirko- Shawn, Christian A., Torben P. (78. Jakob), Oskar- Alex (72. Semir), Nicas, Nils, Phillip- Malte (46. Houman), Tobias 

SR: Necmeddin Güler, SV Wilhelmsburg - 18 Jahre alt, ordentliche Leistung, an ihm lag es heute nicht !!!

Bes.Vork. 90. GR MSV

Tore:

1:0 (10.) Nils (Torben)

1:1 (14.)

1:2 (45.)

2:2 (49.) Nicas (Nils)

2:3 (63.) Theis direkter Freistoß

2:4 (69.)

3:4 (71.) Christian A. (Phillip)

 

Ein Spiel wie das Wetter .....

 

Es gibt solche Tage, da geht wenig bis nichts. Glinde fängt gut an, geht verdient in Führung und hört ab Minute 14 erst einmal auf mit Fussi. Ein Freistoß aus dem Halbfeld landet per Kopf im Netz. MSV jetzt mit Pressing ,Glinde mit Pass und Stockfehlern, das einem Angst und Bange werden musste. Wir betteln, wir bekommen mit dem HZ-Pfiff das 1:2 = Verdiente Führung. 

Hebel umgelegt und Attacke, Tobias Latte (46.) und Nicas gleicht nach Nils Pass aus. Alles wieder in Butter ? Nope, Nicas alleine vor dem MSV Keeper, dieser hält glänzend, Ecke für Glinde, Konter - Freistoß ...direkt von Theis verwandelt. Konter MSV = 2:4 Drops gelutscht? Mit nichten, Chrischi Albus köpft den Anschluss, zu mehr sollte es nicht reichen. 

Shit Happens Jungs, ein gebrauchter Tag.

18.10.2013 TuS Aumühle 1. + 2. vs TSV Glinde 1:3 (1:1)

TSV: Mirko - Shawn, Torben, Jakob (77. Semir) , Oskar - Phillip, Alex R., Nicas (87. Janek) , Nils - Malte, Tobias K. (73. Chrischi A.) - starke Mannschaftsleistung!

SR: Mike Schnitger - souveräne Vorstellung

Bes. Vorkommnisse: Gelb Rot für grobes Foulspiel Layer (68.) u. Ziethmann (88.)

Tore:

0:1 (15.) Alex (Nicas)

1:1 (20.) Marcel Weber

1:2 (50.) Tobias K. (Alex)

1:3 (80.) Malte

 

Auch Frank Punert und Co.KG können unsere Youngster nicht stoppen !

 

Da strafen mich unsere Jungs lügend, die richtige Körpersprache, über den Kampf +  taktische Cleverness, gepaart mit ein paar guten Aktionen das 4. Derby in Folge gewonnen! Mein Strafgeld, bzw. die Wettschulden sind schon im Kofferraum, Olli muss noch verdoppeln….Chapeau Jungs !

 

Danken muss ich an dieser Stelle aber eher dem TuS Aumühle, die mit ! 5 ! (guckst du hier) vermeintlichen Bezirksligaprotagonisten in der Startformation den ersten Heimsieg einfahren wollten. Dafür mussten wir unseren Jungs nicht viel sagen, lediglich die Kaltschnäuzigkeit von Frank Punert angesprochen, und ab ging die wilde Fahrt. Wobei Fahrt ist schön ausgedrückt, Aumühle stand an der Mittellinie sehr Kompakt, es wurde nur auf Fehler im Aufbau unserseits gewartet. Wir fanden in der 1. HZ kaum Mittel, die Defensive zu knacken, 2-3 x kamen wir zwar vielversprechend in den Strafraum, jedoch ohne gefährlichen Abschluss. Das Tor kann sich BZ-Keeper Kaeding auf die Fahnen schreiben, einen Schuss von Nicas aus halblinker Position konnte er nur nach vorne abklatschen, Alex staubte zur Führung ab. Das musste doch Sicherheit geben, denkste, feiner Konter von Aumühle, Aumühles Bester, Marcel Weber, ließ sich nicht 2x bitten…Weiter ging´s mit der Aumühler Igel-Taktik. Kurz vor der Halbzeit stellten wir taktisch um, jetzt war die Vorgabe, selber einen destruktiven Ball zu spielen, sollte doch TuS mal das Spiel machen. Und das habe die Jungs dann gut gemacht, Oskar markiert in der 40. noch ein Abseitstor, in der Halbzeit sprachen wir diese Taktik noch einmal an. Und jetzt erhöhten unsere Jungs die Schlagzahlen: 50. Minute, Nicas wuselte sich durch 2 Aumühler durch, Alex nahm den Ball auf und passte zu Tobias, der an der linken Ecke des 16er den Ball direkt in den rechten Winkel chippte – puh, Tor des Monats, dagegen sah Schürrles 5:3 gegen Schweden richtig billig aus. Jetzt musste Aumühle noch mehr tun, und das spielte uns in die Karten. 57.: Tobias rechts durch, umgehauen, gelb für Layer, 60. Malte trifft die Latte, dann doch noch einmal TuS mit einer Einzelleistung von Weber, knapp drüber (64.). 68. Konter für Glinde, Layer haut Tobias an der Mittellinie um = Gelb Rot für Layer, für Tobias ging es aber auch nicht mehr weiter, dafür kam nach 5 Wochen Verletzungspause Christian Albus! Glinde verballert durch unseren Capitano Oskar 2 x alleine vor Kaeding (74. + 75.), und Malte traf aus 20 Metern unter die Latte zum 1:3, Deckel drauf, Sonderlob an alle Mannschaftsteile! 

13.10.2013 TSV Glinde vs SV Börnsen 2:1 (1:0)

TSV : Mirko - Shawn, Torben P., Malte, Oskar - Alex, Phillip Nils, Jakob (46. Chrischi W.) - Semir (68. Hannes), Tobias K.

SR: Janzen , oder so ähnlich - kein Kommentar !

Bes. Vork.:

GR Malte (76.)

GR Tobias K. (91.)

Tore:

1:0 (15.) Shawn (Alex)

2:0 (46.) Tobias K. (Chrischi W.)

2:1 (80.) SVB

 

Mehr als glücklicher Heimsieg, trotzdem: Triple Derbysieger ….

 

Das war heute kein Spiel für Feinschmecker, beide Mannschaften neutralisierten sich, am Ende siegten wir in einem schwachen Kreisligaspiel mehr als glücklich mit 2:1. Hauptprotagonist war heute der Mann in Gelb/Schwarz und seine Assistenten, die mehr mit den Rahmenbedingungen zu tun hatten, als mit dem Spiel. Tornetze kontrollieren, wer steht auf dem Spielbericht und Fahnenschwenker, die seines gleichen suchen. Dabei will ich es belassen, Olli, Stef und Ralle sind während dem Spiel freiwillig aus der Coaching Zone gegangen…

Das Spiel ist schnell erzählt, da relativ chancenarm und neutral. Börnsen hoch motiviert, unsere Jungs sehr, sehr verhalten. Trotzdem machen wir das 1. Tor, einen Freistoß von Alex köpfte Shawn ins Netz, endlich, unser (heute) mit Abstand BESTER belohnt sich endlich mit einem Treffer. In der 18. dann ein Aufreger, Semir durch und Börnsens Kindel greift zum taktischen Foul als letzter Mann = taktisches Foul und ?Genau, gelb als letzter Mann….ohne Worte.

Börnsen ab jetzt bis zum Ende des Spiels aktiver, aber weitestgehend ungefährlich, bis auf Minute 29: Ein weiter „Kaffke-Einwurf“ war anschließend per Kopf eigentlich schon im Tor, jedoch hielt Mirko überragend! Börnsen noch mit 2-3 Fernschüssen, wir hatten nichts.

HZ. 2 dann ein Highlight, der eingewechselte Chrischi Wolnik bedient traumhaft Tobias, der die Kugel in den Winkel nagelt = 2:0, wieder aus dem Nichts. Danach nur noch Börnsen, wir bekommen nichts mehr gebacken, außer verteidigen, spätestens bei Shawn war Schluss mit Lustig. In der 81. Minute fällt der verdiente Anschlusstreffer, wenn man aber sieht, wie, dann kann man nur den Kopf schütteln, denn zuvor marschierte Tobias alleine auf den Keeper zu, angeblich Abseits, im Gegenzug fällt der Anschlusstreffer. Insgesamt ein mehr als glücklicher Sieg, schwaches Gespann, einen überragenden Glinder Shawn Scheele, auf der Gegenseite einen überragenden Börnsener Vincent Feyl, der sich auf die Fahnen schreiben kann, Tobias fast 90 Minuten ausgeschaltet zu haben, aber eben nur fast…J

DDD = Derby, Derby, Derbysieger im Triple, nächste Woche geht´s nach Aumühle

 

 

06.10.2013 TSV Reinbek vs TSV Glinde 1:4 (0:2)

TSV: Mirko - Torben P., Shawn, Oskar, Malte - Nils, Nicas, Phillip, Alex - Tobias S., Tobias K. (Einwechslung: Chrischi W.(65. für Nicas)  - Semir (68 - Tobias S.) - Jakob (85. Nils)

SR: Dominik Kaatz, FC St. Pauli - Verlor nach und nach seine Linie, trotzdem nicht sooo schlecht, ich denke insgesamt eine 2-3, musste halt ein Derby pfeiffen!

Bes. Vork.: keine

Tore:

0:1 (30.) Tobias K. (Malte/Nicas)

0:2 (40.) Tobias S. ( Phillip)

0:3 ( 55.) Tobias K. (Alex)

1:3 (64.) TSV Reinbek (Päääääckmann (Traumkopfball !))

1:4 (90.) Tobias K. (Alex)

 

Tobias-Goal zerlegt Reinbek - Wochenende abgerundet....

 

Was für ein (langes) Wochenende! Gestern Abend aus Horsens/Dänemark nach Hause gekommen, das eine oder andere Getränk eingenommen und dann einfach mal verdient den 2. Derbysieg in Folge eingefahren. Jungs: Respekt und Anerkennung! Um es vorweg  zu nehmen, Reinbek liegt mir immer noch am Herzen, so wird es auch immer bleiben, aber heute zählten nur 3 Punkte für unser Team. Unser Jungs nicht minder motiviert wie die Rote, jedoch mit wesentlixh weniger Stimme (Malte piepst immer noch...). Es zeigte sich von Beginn an, das Reinbek viel zu tief stand, wir schoben uns die Kugel hin und her, Reinbek war auf Konter und Fehler unserseits ausgelegt. Nach 9. Minuten die ertse gute Torchance des Spiels: Reinbeks Lazar zog aus 16 Meter trocken ab, Mirko lenkt die Kugel überragend über die Latte - Puh, knapp! Dann Glinde, Tobi K. durch, freistehend den Keeper in die Arme geschossen (12.), nur 4 Minuten später setze sich Tobi K. auf links durch, frei vor dem TW, uneineigennützig quer auf Oskar, der am leeren Tor vorbei schießt.....Da bekommst du graue Haare!  Mittelfeldgeplänkel, Torben rutscht aus und Reinbeks Pääääckmann alleine vor Mirko, abgedrängt und vorbei. Dann die vermeintliche Vorentscheidung: Malte schlägt einen schönen Pass auf Nicas,der den Ball erst verliert und wieder holt, gewusel im 5er und Tobias schlenzt in den Winkel 0:1. Keine 10 Minuten später schickt Party-Phillip Tobi Stelling, Tw ausgespielt und cool eingeschoben!  Insgesamt verdiente 2:0 Halbzeitführung Glinde. HZ 2 wurde dann langsam zum Derby, die Fouls häuften sich, auch auf der Bank wurde es lauter (beidseitig), und unser Goalgetter macht mit seinem 12. Saisontreffer den vermeintlichen Deckel drauf?!?! Alex, der zuvor eine richtig gebrauchte 1. Halbzeit hatte, schickte Tobi auf die Reise, kalt wie eine Hundeschnauze aus spitzen Winkel genetzt (0:3 - 55.) Das war es? Denkste, denn jetzt verlieren wir die Ordnung, Reinbek mit macht und absolute Willen, Mirko klärt im 1 gegen 1  (59.), Shawn klärt auf der Linie (63.), zuvor hielt Mirko überragend! Glinde bettelt, Glinde bekommt, in der 64. köpft Pääääckmann (Achtung: Glinder im Reinbek Trikot!!!) traumhaft zum 1:3 Anschlusstreffer -und jetzt war Derby pur! Nur eine Minte später hätte Tobi K. den alten Abstand wieder herstellen müssen, das Genie und Wahnsinn wollte Reinbeks Keeper Stückler mit der Hacke überlisten, dieser hält glänzend, im Nachsetzen kann es Elfer geben, denn Tobi wird gefoult, kein Pfiff. Reinbek jetzt offensiver und  mit mehr Mut. Diverse (beidseitige) verbale Scharmützel, darauffolgend einige unschöne Szenen (1x Semir von uns und Lazar auf Reinbeker Seite), alles wurde nicht mit Rot bestraft - Jungs das muss nicht sein und wenn sich die beiden Truppen nicht gut kennen würden, ja dann könnte so etwas eskalieren - muss nicht sein, da nehme ich unsere Jungs auch nicht raus! Abschließende Szene, Semir grätscht Lazar mit gestreckten Bein an der Mittellinie weg, Scharmützel an der Mittellinie, Spiel läuft weiter und Tobias setzt den Endstand! Alles in Allem ein verdienter Sieg, gemeinsam nach Abpfiff noch ein Bierchen getrunken und weiter gehts! DD - DD - DD- DD .....

 

29.09.2013 TSV Glinde vs FC Voran Ohe II. 2:1 (1:1)

TSV: Alex - Shawn, Torben P., Malte, Oskar - Alex R., Chrischi W. (33. Nils), Jakob (38.), Phillip, Nicas (77. Semir), Tobias 

Bes. Vork.: -/-

SR: Ingo Pargmann, SCVW - leichtes, gutes Spiel

Tore:

0:1 (27.) Kopfball nach Freistoß

1:1 (38.) Tobias K. (Nicas)

2:1 (55.) Tobias K. (FE an Oskar)

 

Halbzeit 1 weitestgehend Pari - HZ 2 war Glinde besser

 

Ohe zu Gast in Glinde, egal welche Altersklasse, Derby-Charakter war angesagt, man kennt sich. Ohe präsentierte sich in den Spielen zuvor echt gut, jedoch stimmte heute die Motivation in unserer Mannschaft. Dieses lag an Olli´s Ansprache und Coaching. Halbzeit 1 war sehr ausgeglichen. Zwar setzte Alex einen 20 Meter Freistoß nach 60 Sekunden auf das „Ohe-Gehäuse“, spielerisch fehlte uns der letzte Pass in die Spitze. Ohe hatte spielerisch auch nichts gefährliches, der Unterschied war, dass ihre Standarts Brandbomben waren. In der 17. verfehlte ein Kopfball nach Ecke nur knapp unser Gehäuse, 10 Minuten später klingelte es im Kasten der Glinder. Ein – in meinen Augen, sofern sie gucken konnten – unberechtigter Freistoß von halbrechts wurde überragend in die Gefahrenzone geschlagen und per Kopf zum 0:1 verwertet. Hübsches Tor! Und Ohe hätte nachlegen können, wieder Freistoß, wieder Kopfball knapp verfehlt. Diese Dinger waren schwer zu verteidigen, weiterhin fehlt uns aber  mit Chrischi verletzungsbedingt einer unser besten Kopfballspieler. Und Glinde? Nicas verstolperte 1x freistehend (19.), der Rest war „Zonenspiele“ zwischen den 16ern. Dann aber doch so etwas wie Torgefahr, aus dem Nichts ein sehr guter Diagonalball von Nicas auf Tobias, dieser schloss  nach überragender Ballannahme zum Ausgleich ab (43.) Kurz vor dem Pausenpfiff fast noch das 2:1 für Glinde, als Tobi freistehend den Keeper anschoss, das wäre es gewesen. Halbzeit 2 war jetzt Glinde besser, Ohe fand gar nicht in ihr Spiel und folgerichtig ging Glinde in Führung. Tobias setzte sich auf rechts durch, flankte scharf in den Strafraum und ein Oher Abwehrspieler fällte Oskar, den berechtigten Elfer verwandelte Tobias. Unsere Jungs hatten dann noch einen Pfostenknaller von Nils (66.) und Nicas scheiterte noch einmal freistehend am Oher Keeper (69.), leider wurde der Deckel nicht draufgepackt, zum Glück hatten die Oher eine gebrauchte 2. HZ – oder lag es doch am Gegner? Ohe´s Lga Trainer Schneppel und diverse weitere „neutrale“ Anhänger attestierten unseren Jungs einen verdienten Derbysieg (wobei, für ein Derby war das viel zu harmonisch auf´m und neben dem Platz….), speziell wegen der Mehrzahl an guten Torchancen und der 2. Halbzeit. Jetzt gilt es, TSV Havanna ist in Vorbereitung, Donnerstag ist Abfahrt mit unserer 1. Herren nach Dänemark, anschließend geht´s am Sonntag zum nächsten Derby: TSV Reinbek 1. Herren !!!

21.09.2013 SCVM II vs TSV Glinde 3:1 (0:1)

TSV: Mirko - Chrishi W. (40. Houman), Tobias S., Shawn, Malte - Alex, Oskar, Torben P., Nicas (73.). Nils) - Phillip, Tobias K. (59. Jakob)

SR.: Vergessen wir es

Tore:

0:1 (9.) Tobias K. (Nicas)

1:1 (67.)

2:1 (70.)

3:1 (86.)

 

Niederlage unnötig - nehme ich zum Teil auf meine Kappe !

 

Eigentlich wollten wir heute einen, bzw. 3 Punkte aus Ochsenwerder mitnehmen, doch diverse „Begleiterscheinungen“ bescherten uns die 1. Auswärtsniederlage. Beim Treffpunkt hakte es schon, einige Spieler fuhren ohne Info direkt  nach Ochsenwerder, Simon vergaß die Getränke, Ralle war noch unpässlich und am Elversweg angekommen wurde festgestellt, das wir keine Trikots haben…Houman war mit den Trikots am Zollenspieker und der Schiedsrichter, dessen Namen ich schnell vergessen habe, kündigte an, um Punkt 12:50 Uhr eine Passkontrolle durchzuführen. So weit so gut, um 12:25 trafen dann die Trikots ein, umziehen, 10 Minuten warm-up und wieder in die Kabinen….Das Spiel begann eigentlich gut, Philip scheiterte freistehend am Keeper (7.) und  nach 11 Minuten steckte Nicas den Ball durch und Tobias erzielte seinen 8. Saisontreffer (Traumtor mit der Pieke…), es folgte eine für uns völlige unbekannte, destruktive Spielweise, SCVM hatte mehr Ballbesitz, konnte aber bis auf einen 18 Meter Schuss (Mirko lenkt über die Latte) und einen Pfosten Treffer nach Eckball nichts zwingendes vorweisen. Auffällig war  jedoch das „Nonstop-Texten“ von Gastgeber - Co Trainer oder Spieler Sören D., der diverse Mal Karten forderte für angebliche Tätlichkeiten oder sonstige Fouls - da kann er ja froh sein, dass seine Jungs Waisenknaben sind.... Die Brille ist mir dann doch zu ROT, der Assistent auf unserer Seite hatte es jedenfalls auf Chrischi abgesehen, hob mehrfach die Fahne, so dass dieser zum Schutz ausgewechselt werden musste (das Gleiche war bei Nicas der Fall). Unsere Jungs schienen sichtlich beeindruckt, standen hinten dank Tobias Stelling und Shawn weiterhin sicher. SCVM investierte viel mehr, wir verwalteten nur noch, hatten nach vorne nichts zu bieten. Ein Querschläger aus dem „Getümmel“ im eigenen Strafraum flog Richtung Eckfahne, unsere Jungs schalteten ab, Flanke, Kopfball = Ausgleich (67.), vom Spielverlauf her jetzt absolut gerecht. Nur 180Sekunden später eine weitere Spiel entscheidende Szene: Tobias S. wird am gegnerischen Strafraum gefoult, der Schiri ließ weiterspielen und SCVM markierte das 2:1. Spiel gedreht und komischerweise wurde es jetzt auf der gegnerischen Bank ruhiger, scheinbar war das Ziel erreicht? Ein bekannter Oststeinbeker Oberliga Trainer benutzt hier den Fachbegriff 70 Minuten Trasch-Talk, so weit will ich nicht gehen, denn es waren auch viele Spielanweisungen und Aufmunterungen dabei, ein fader Beigeschmack bleibt, denn in der 72. markieren wir durch Nicas noch einen regulären Treffer, welcher aber als Abseits angesehen wurde, zuvor wurde lauthals geschrien…Dazu meine letzte Anmerkung: Ein Willinghusener Spielervater des Jahrgangs 2003, der auf der Höhe stand, regte sich dermaßen über diese Entscheidung auf (Fahne heben wegen dem Abseitsgeschreie….), das er gleich mitgepöbelt hatte und nach Abpfiff den Schiri-Assi als Frechheit betitelte…Man gut, dass das kein Glinder war…J Schlussendlich setzte SCVM noch einen Traumkonter zum 3:1 und wir verlieren – trotz diverser Begleiterscheinungen – völlig zurecht, da SCVM viel mehr investierte und den Sieg unbedingt wollte, wir waren zu passiv und richteten uns zu stark nach dem Gegner, was auch an meiner Vorgabe lag und ich habe diverse Änderungen zu spät vorgenommen. Zum Gespann sage ich nichts, in einer Saison gleicht sich das wieder aus, am liebsten schon beim Derby am kommenden Wochenende….:-)

15,09,2013 TSV Glinde vs Bergedorf 85 II 3:0 (1:0)

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A. (29. Houman), Malte, Oskar - Alex R. Chrischi W., Torben P., Phillip G. - Nicas (76. Semir), Tobias K. (65. Tobias S.)

SR: Blume, USC Paloma - Hatte es nicht einfach, hätte nach 7 Minuten rot für Bergedorf geben müssen, ansonsten pro B85, die eine ordentlich, harte Gangart an den Tag legten.....

Bes. Vork.: Rot, 70. Steve Runge (B85) - Tätlichkeit

Tore:

1:0 (1.) Tobias K. (Oskar)

2:0 (63.) Tobias K. (Nicas -Torben)

3:0 (68.) Nicas (Malte)

 

Glinde wie es singt und lacht - "Intensivspielgewinner".....

 

Respekt Jungs, das hat mit den Glindern 94er zu tun! Die Körperspannung war sofort da, das 1:0 fällt nach handgestoppten 35 Sekunden, dann Bergedorf am Drücker und kurz davor, uns den Schneid abzukaufen, jedoch antworteten unsere Jungs richtig gut, über den Kampf richtig gute Chancen heraus gespielt, B 85 hätte nach Notbremse schon nach 7 Minuten rot bekommen können (Foul an Tobias - nur gelb), B85 fightete weiter, die Torchancen hatte Glinde (22.Tobias/41.Oskar/45. Nicas)  - HZ. Die 2. Hälfte begann ausgeglichen, jedoch konnte unser Sturmduo das 2:0 erzielen, Drops gelutscht, das 3:0 nachgelegt, Bergedorf traf noch einmal die Latte und Mirko hielt noch einen richtig guten Ball, Alles in Allem ein verdienter Erfolg, da der Wille gepaart mit taktischer Disziplin ausschlaggebend war. Sonderlob heute an unseren Jüngsten, der zuvor 2 überragende Spiele auf der 6er Position spielte und heute die linke Seite bravorös beackerte - Respekt mein kleiner Torben, kann man mal mit 17 Jahren so machen  !!!!

Wehrmutstropfen: Leader Chrischi A. verletzte sich heute am Knie, hoffen wir auf baldige Genesung !!!

07.09.2013 FSV Geesthacht II vs TSV Glinde 0:3 (0:1)

TSV: Alex D.- Shawn, Chrischi A., Oskar, Houman - Phillip, Torben P., Chrischi W., Nicas - Semir (61. Nils), Tobias S.

SR: Alex Kauter, SV Bergstedt - hätte gegen "Knack und Back Geesthacht" noch früher gelbe Karten ziehen müssen, war aber ein ordentlicher Leiter der Partie !

Bes. Vork.: Keine

Tore

0:1 (17.) Phillip 

0:2 (55.) Chrischi W. (Oskar)

0:3 (90.) Oskar (Phillip)

 

Auswärtssieg - und wieder zu "0".............

 

Geestacht wehrte sich nach Kräften, unsere Jungs zumindest mit besserer Körpersprache und somit verbessert zum letzten Wochenende. Das unsere Jungs auch noch humanitäre Hilfestellungen geben, war uns vorher schon bekannt, Geesthachts Torwart denkt bestimmt, er wäre ein guter Torwart und wenn unsere Jungs "nur" 50 % der Chancen verwerten, dann geht das Spiel Zweistellig aus, so frotzelten selbst die Geesthachter Anhänger: "0:3 ist doch gut, hört sich nach einem Fussballergebnis an"......Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Geestachter die Saison zu Ende spielen....

Ab nächster Woche kommen die richtigen Gegner der KL 03, ein Glück!!

 

01.09.2013 TSV GLINDE vs Düneberg I 0:1 (0:0)

Guckt einfach nur in die Gesichter....
Guckt einfach nur in die Gesichter....

TSV: Alex  - Shawn , Torben P. , Malte , Oskar  - Nils  (80. Simon), Chrischi W. , Phillip G. , Jakob , Tobias S. (46. Tobias K. ), Semir  (75. Janek )

SR.: Timo Gebhard (Wandsetal) (1+), Assistenten  Walser (2+) und Reinhard (2+) beide SC Eilbek - Sensationell gutes Gespann ! EXTRAklasse !

Tore:

0:1 (85.) Foulelfmeter

Ohne Worte, außer, MANN, sind wir schlecht!!!!!!!!!

 

Das ist nix, das ist einfach nur schwach, das ist nicht unser Anspruch, aber scheinbar bittere Realität! Wir verlieren heute gegen Düneberg mit 0:1 durch einen Elfmeter, zuvor haben wir 80 % (völlig uneffektiv) Ballbesitz, kreieren 0,0 % Torchancen und fangen durch einen Elfmeter 5 Minuten vor Schluss den Treffer.... Keeper Alex foult den Stürmer völlig übermotiviert im toten Raum des 16er .....völlig unnötig!

Und sonst so? Das Spiel ist schnell erzählt, Halbzeit 1 ein Torschuss von Düneberg aus 20 m, den hält Alex gut (30.) Glinde ohne Torchance....Halbzeit 2 gar nix, Tobi verballert mit links aus spitzen Winkel (75.) ansonsten nix.....Insgesamt hatte Glinde 70:30 % Ballbesitz, Düneberg gewinnt ohne echte Torchance, mach den Elfer aber rein....

Sorry Jungs, aber das war nicht mal Kreisklassenniveau, kommendes Wochenende bauen wir Geestacht auf, die haben in 5 Spielen erst 38 Tore gefangen und werden gegen uns punkten, es sei denn, wir legen endlich mal die C-Jugend Mentalität ab...

P.S.: Ich habe einen Hals bis Meppen und spreche euch ab heute jegliche Kreisligatauglichkeit ab!

23.08.2013 SVNA II. vs TSV Glinde 0:1 (0:0)

TSV: Alex - Oskar, Shawn, Chrischi A., Malte - Alex R., Torben G. (64. Nico), Jakob (56. Tobias K.), Chrischi W.  -Semir (46. Tobias S.), Nicas kollektiv schwacher Auftritt!

SR: Mesut Oruk, Vorwärts Ost, besser als das Spiel...

Bes. Vork.: (67.) Rote Karte wegen Foulspiel für Stephan Funk (SVNA)

Tore: 0:1 (77.) Chrischi A. (Alex R.)

 

Willkommen in der Kreisliga 3 – im vorbeigehen schlägst du GARNIX…

 

Nein, ein Spiel für Feinschmecker war diese Partie keineswegs. Unsere Mannschaft - bedingt durch Ligaabgaben, Krankheit und Trainingseindrücken -  auf 4 Positionen verändert, SVNA II packte nach ihrer 0:10 Klatsche in Schwarzenbek noch einen drauf: 3 Nettelnburger Spieler standen noch in der Anfangsformation… Wir trafen also auf einen angeschlagenen Boxer, der absolut gewillt war, die Scharte vom vergangenen Wochenende auszuwetzen, unsere Ansage, dass wir von Beginn an pressen klappte gar nicht, SVNA presste was das Zeug hielt. Unsere Jungs (und zwar ALLE!!!)  brachten kein Bein auf den Boden. Fehlpässe en masse, selbst unsere vermeintlichen „Führungsspieler“ schossen einen Bock nach dem Anderen, ich muss ehrlich gestehen, so sprach- und ideenlos war das Trainertrio lange nicht mehr. Das soll die Leistung vom SVNA  in Halbzeit 1 keineswegs schmälern, sie hatten uns mit ihren stark limitierten Mitteln, dafür aber mit Kampf und Leidenschaft 45 Minuten voll im Griff, zum Glück flogen die 4-5 aussichtsreichen Schüsse – meist aus der Distanz – in die Büsche. Ach ja, einen ordentlichen Spielzug über rechts hatten wir auch und einen Distanzschuss aus 16m, ganz schön gruselig. Ich muss lange zurückdenken, wann ich in der Halbzeit so laut geworden bin? Stelling rein, Semir als Bauernopfer raus (hätte jeden treffen können), in der Hoffnung, ein paar Bälle fest zu machen? Es ging so weiter, wie in HZ 1, nächster Wechsel, den kranken Tobias rein für den auf dem Zahnfleisch gehenden Jakob, knapp 15 Minuten später die spiel -entscheidende Szene: Tobias auf links durch, der düpierte Kapitän des SVNA fegte ihm von hinten beide Beine unterm Hintern weg = glatt ROT (67.) = zurecht! Zuvor gab es schon 2 Tritte gegen Nicas von hinten, welche nur einmal mit gelb geahndet wurde. Überzahl, ein Lattentreffer von Stelling, jetzt gab es Raum und Chancen, aber erst eine Standartsituation sorgte für den Siegtreffer: Freistoß Alex, Kopfball Chrischi A. = 0:1 (77.) Nettelnburg mittlerweile stehend KO, unsere Jungs mit einigen Kontern aber nichts zählbares.

Was für ein gruseliger Kick, Respekt an kampfstarke Nettelnburger, insgesamt wäre mindestens ein Unentschieden gerecht gewesen, aber auch 3 glückliche Punkte sind 3 Punkte……wie wir die geholt haben, weiß ich bis heute nicht.

Spielbericht vom SVNA

18.08.2013 TSV Glinde vs SC Wentorf I. 2:3 (0:2)

TSV: Alex D. - Chrischi A., Shawn, Malte, Oskar - Alex R., Phillip, Jakob, Torben P. - Tobias S., Tobias K. (eingewechselt: Nicas, Torben G., Nils)

SR: Jörg Oliczewski, Germania Schnelsen (OMG - was für eine Reise...) - an ihm lag es nicht, auch wenn er echt komische Karten verteilt hat und merkwürdige Entscheidungen getroffen hat...

Tore:

0:1 (28.) 25m Fernschuss, Alex klatscht nach vorne....

0:2 (40.) Sonntagsschuss aus 25m in den Giebel

1:2 (50.) Tobias K. (Phillip)

1:3 (55.) Kopfball rutscht Alex durch die Hände....

2:3 (77.) Chrischi A. (FE an Tobias K.)

 

Gutes Kreisligaspiel, Wentorf musste sehr, sehr viel investieren....

 

Das Wetter war mehr als bescheiden, trotzdem pilgerten zahlreiche Zuschauer nach Glinde, erstes Heimspiel auf dem neuen Rasen. Nach dem Motto "never change a winning team" wurde nur auf einer Position aus taktischen Gründen gewechselt. Wentorf hatte sich scheinbar eine Menge vorgenommen, nicht umsonst waren die Phelps Mannen eine halbe Stunde vor uns auf der Anlage....

Eines kann man vorweg nehmen, aufgrund der 1. Halbzeit siegten die Wentorfer verdient, auch wenn man sagen muss, dass unsere Gegentore echt zum Haareraufen waren. Beim 0:1 ließ Aex einen 25m Schuss nach vorne abprallen, spekuliert hatten lediglich die Gelb-Schwarzen, keiner unserer Jungs setzte nach und das 0:2 kann man wohl als Tor des Monats bezeichnen, der Ball schlug aus 25m im Giebel ein. die Tore fielen nach Fernschüssen, OK, aber auch sonst war Wentorf in HZ1 sehr präsent, unsere Jungs wirkten gehemmt, unser Sturm funktionierte überhaupt nicht und die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen passten gar nicht. Eine ordentliche Torchance (sehen wir mal von Tobi´s Fernschuss ab) hatten wir doch noch, in Minute 44 tauchte Malte Mutterseelenalein vor Wentorf´s Keeper auf, der im 1 gegen 1 glänzend halten konnte. Halbzeit 2 dann Glinde stark verbessert, nach dem 1:2 Anschlusstreffer war das 2:2 möglich, jedoch bekommen wir ein Kopfballtor nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, Diesen Ball hält Alex normalerweise mit der Mütze, nur hatte Alex heute einen gebrauchten Tag - is so, beim Tw fallen die Fehler sofort auf, Mund abputzen, geht weiter! Nach Foul an Tobi verwandelte Chrischi einen Elfer sicher  zum Anschlusstreffer, danach nur noch Glinde, jedoch wurden die 3 - 4 guten Gelegenheiten vergeben, bzw. Wentorf´s Keeper hielt den Dreier fest. Aufgrund der 2. Halbzeit können wir mit unseren Jungs zufrieden sein, auch das gegnerische Trainergespann Phelps/Abel zollten unseren Jungs Respekt, die cleverere Mannschaft hat heute mit dem notwendigen Glück gewonnen, das ist Fussi, eine Niederlage, mit der wir gut Leben können....Freitag geht´s weiter

11.08.2013 FC Lauenburg I. vs TSV Glinde 1:4 (0:3)

TSV: Mirko - Shawn, Malte (63. Nicas), Chrischi A., Oskar - Alex, Jakob, Chrischi W., Phillip - Tobias S. (78. Hannes), Tobias K. (75. Torben G.) ...geschlossen starke Mannschaftsleistung, speziell Halbzeit 1 war sehr gut!

SR: Lemke FC Voran Ohe mit Gespann

Tore

0:1 (18.) Tobias K. (Tobias S.)

0:2 (22.) Tobias K. (Oskar)

0:3 (26.) Tobias S. (Jakob)

1:3 (67.) Kopfball nach Freistoß

1:4 (77.) Eigentor (Torben G.)

 

Souveräner Wochenendabschluss im Zeichen des Glinde Wappens....

 

Auch das 2. Spiel in der Kreisliga 3 konnte gewonnen werden, speziell in der  1. Halbzeit wussten unsere Jungs zu Gefallen. Eigentlich beginnt der FC Lauenburg seine Vorbereitung erst jetzt, Trainer Melih  Kavukcu sprach von 5 Spielern beim Training und eben die Problematik des jetzt erst abgeschlossenen Ramadan. Unsere Jungs mussten in Halbzeit 1 lediglich eine brenzlige Aktion überstehen, in Minute 15 lief Lauenburgs Stürmer alleine auf Mirko zu, der glänzend im 1 gegen 1 halten konnte (15.). Danach war Showtime, innerhalb von 9 Minuten schossen unsere Stürmer eine 3:0 Führung heraus, wenn man jetzt etwas bemängeln will, dann die anschließende Chancenverwertung, wobei alle Chancen gut heraus gespielt wurden, über ein 5:0 oder gar 6:0 hätte sich keiner beklagen dürfen. In Halbzeit 2 schalteten unsere Jungs einen Gang zurück, fing sich nach einer Standartsituation einen Gegentreffer per Kopf und machte dann durch den gerade zuvor eingewechselten Torben G. den Deckel drauf. Einige gute Chancen wurden noch ausgelassen, aber alles in allem war das heute eine souveräner und verdienter Sieg. 

 

04.08.2013 TSV Glinde vs Willinghusen I. 3:2 (0:0)

TSV: Mirko - Shawn, Chrischi A., Malte, Oskar - Phillip G., Torben P. (74. Janek), Jakob (46. Tobias S.), Alex R. - Tobias K., Nils (80. (Nico.) - (Kein Einsatz: Hannes, Semir, Houman, Chrischi W.)

SR: folgt

Tore:

0:1 (54.)

1:1 (57.) Chrischi A. (FE an Tobias S.)

2:1 (61.) Tobias K. (Phillip G.)

3:1 (69.) Tobias K. (Chrischi A.)

3:2 (89.) FE

Cooles Ding - Auftaktsieg gegen defensive WSCér

Das erste Punktspiel in der KL 03 konnten unsere Jungs erfolgreich gestalten und gegen defensiv eingestellte Willinghusener verdient mit 3:2 gewinnen. Wobei, was ist verdient? Gute Kulisse bei heißen Temperaturen, von Beginn an mehr Ballbesitz bei Glinde, denn Willinghusen spekulierte ausschließlich auf Konter, stand taktisch sehr tief, das machten sie aber gut und ließen wenige Torchancen zu. Lediglich 2 ordentliche Torchancen hatten wir auf dem Zettel, 2x hielt WSC Keeper Kummerfeld überragend (27./28.)- und WSC? Bis auf einen Kopfball nach Eckball, der 2m vorbei ging,  auch nix....Geduld war angesagt, die Jungs vom WSC hatten einen Plan, kein Wunder, mit EX Oberliga Kicker Edelmann als Coach, darf man auch schon einige taktische Varianten erwarten. Anpfiff 2. HZ, das Bild änderte sich nicht, bis auf der 1. richtig gute, konstruktive Angriff seitens WSC, 16 m Flachschuss = 0:1 ....Der 1. Schuss, der auf die Kiste kam und drin, unhaltbar für Mirko. Das Tor weckte aber die Derbygeister, und ein bisserl Glück kam für uns auch dazu. Der eingewechselte Tobi Stelling (Anmerkung: Seit der C-Jugend das 1. Spiel in Glinde wieder mit Tobi + Tobi im Sturm...:-)) drang in den Strafraum ein, ein Rempler und ein Pfiff - zur Verwunderung vieler Anwesenden = Elfmeter, Albus, Tor = 1:1 ...Jetzt WSC kurzzeitug völlig von der Rolle und unsere Jungs mit guten Szenen. Phillip, steckte auf >Tobias durch, welcher Kummerfeld aus spitzen Winkel keine Chance ließ, dann folgte ein genialer Pass von Chrischi Albus auf Tobi, etwas zu weit, aber im 1 gegen 1 hellwach netzte Tobi zum 3:1. Sonderlob von dieser Stelle an die Vorbereiter (...und natürlich an den Vollstrecker) Jetzt warf WSC alles nach vorne, bekam noch einen berechtigten FE und verkürzte, nach 100 Minuten war dann endlich Schluss und der 3er im Sack. Puh, hartes Stück Arbeit, ich denke am Ende trotzdem verdient. Jetzt kommt ein Hammerwochenende, Sponsortreffen am Freitag, Marktfest am Samstag, 2. Punktspiel am Sonntag..... 

Staffel KL 03, das sind die Teams...

Kreisliga 3

1. TSV Reinbek 1. (Absteiger BZL Ost)
2. SC Wentorf 1.
3. SC Vier- und Marschlande II
4. SV Hamwarde 1.
5. SC Schwarzenbek II
6. FC Lauenburg 1.
7. FC Voran Ohe II
8.
MSV Hamburg II
9. Willinghusener SC 1.
10. Düneberger SV 1.
11. SV Nettelnburg-Allermöhe II
12. FC Bergedorf 85 II
13. TSV Glinde II (Meister KK 08)
14. SV Börnsen II (Meister KK 11)
15. FSV Geesthacht 07 II (Vizemeister KK 11)
16. TuS Aumühle II (3. KK 11)